We­nig Be­we­gung bei Re­gio­nal­klas­sen

Kfz-Haft­pflicht­an­bie­ter ha­ben die Ein­stu­fun­gen für das neue Jahr fest­ge­legt

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme Ausgabe Schozach und Bottwartal - - SERVICE -

Auch die­ses Jahr pro­fi­tie­ren Au­to­hal­ter be­son­ders in Nord- und Ost­deutsch­land in der Kfz-Haft­pflicht von nied­ri­gen Ein­stu­fun­gen in den Re­gio­nal­klas­sen der Ver­si­che­rer für 2018. Das zeigt die neue Re­gio­nal­sta­tis­tik des Ge­samt­ver­bands der Deut­schen Ver­si­che­rungs­wirt­schaft (GDV), der je­des Jahr die Scha­den­bi­lan­zen in Deutsch­lands Zu­las­sungs­be­zir­ken er­rech­net und die­se in die so­ge­nann­ten Re­gio­nal­klas­sen ein­teilt. Be­son­ders güns­ti­ge Ein­stu­fun­gen gibt es in Bran­den­burg, Schles­wi­gHol­stein, Nie­der­sach­sen und Meck­len­burg-Vor­pom­mern.

Vor al­lem in Groß­städ­ten und in Tei­len Bay­erns sind die Klas­sen we­gen der hö­he­ren Scha­den­bi­lanz oft­mals weit­aus schlech­ter als wo­an­ders. Den schlech­tes­ten Wert bil­det wie im Vor­jahr Of­fen­bach am Main. Beim er­rech­ne­ten In­dex­wert liegt der Be­zirk knapp 34 Pro­zent über dem Durch­schnitt. Am bes­ten schnei­det El­be-Els­ter in Bran­den­burg ab, der fast 30 Pro­zent un­ter dem Bun­des­mit­tel liegt.

Än­de­run­gen Nach GDV-An­ga­ben kön­nen sich knapp 5,5 Mil­lio­nen Au­to­fah­rer in 67 Be­zir­ken über bes­se­re Re­gio­nal­klas­sen freu­en, wäh­rend 3,6 Mil­lio­nen in 41 Be­zir­ken her­auf­ge­stuft wer­den. Für ins­ge­samt 31 Mil­lio­nen Haft­pflicht­ver­si­cher­te in­des än­dert sich laut GDV ge­gen­über dem Vor­jahr nichts.

Kon­kret sieht es in der Re­gi­on so aus, dass sich im Land­kreis Heil­bronn nichts än­dert. Im Stadt­kreis Heil­bronn wird die Kfz-Teil­kas­ko von Klas­se 5 auf Klas­se 4 ab­ge­stuft. Da­für er­höht sich im Ho­hen­lo­he­kreis die Re­gio­nal­klas­se in der Kf­zVoll­kas­ko von 3 auf 4. Die Sta­tis­tik ist nach GDV-An­ga­ben zwar für die Ver­si­che­rungsun- ter­neh­men un­ver­bind­lich. Und über ei­ne Ve­rän­de­rung bei der Re­gio­nal­klas­se al­lein las­se sich kei­ne Aus­sa­ge über die Ent­wick­lung des ge­sam­ten Kfz-Ver­si­che­rungs­bei­tra­ges tref­fen. Denn es gibt vie­le Pa­ra­me­ter, die ei­ne Rol­le spie­len. Den­noch sei sie ein An­halts­punkt bei der Be­rech­nung neu­er Ta­ri­fe. Für be­ste­hen­de Ver­trä­ge er­ge­ben sich Ve­rän­de­run­gen in der Re­gel zum 1. Ja­nu­ar 2018. Für Neu­ver­trä­ge kön­nen die neu­en Klas­sen ab so­fort gel­ten.

Wohn­sitz Für die Kfz-Re­gio­nal­klas­sen sind die Scha­den­bi­lan­zen aus ins­ge­samt 413 Kfz-Zu­las­sungs­be­zir­ken re­le­vant. Da­bei ist laut GDV nicht ent­schei­dend, wo ein Un­fall pas­siert oder ein an­de­rer Scha­den ent­stan­den ist: Grund­la­ge ist der Wohn­sitz des Fahr­zeug­hal­ters. Die da­bei er­fass­ten Schä­den bil­den die Ba­sis für ei­nen In­dex­wert – bei der Haft­pflicht gibt es 12, bei der Voll­kas­ko 9 und bei der Teil­kas­ko 16 ver­schie­de­ne Klas­sen. tmn/red

Fo­to: Ar­chiv/dpa

Wie viel ein Kun­de bei der Kfz-Ver­si­che­rung zah­len muss, hängt auch von sei­ner Re­gio­nal­klas­se ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.