Klatsch & Tratsch

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme Ausgabe Weinsberger Tal - - BLICK IN DIE WELT -

In­fo. Die Jour­na­lis­ten rech­ne­ten aus, dass beim Fern­se­hen schnell ähn­li­che Sum­men an­fal­len könn­ten. Den­noch: Die Aus­ga­ben soll­ten dem Sen­der BFMTV zu­fol­ge „er­heb­lich re­du­ziert“wer­den.

Beim „Sams“-Schöp­fer hat die Schaf­fens­kraft im Al­ter nach ei­ge­nem Be­kun­den nach­ge­las­sen – aber nur ein we­nig. „Er­freu­li­cher­wei­se fällt mir im­mer noch et­was ein, es geht nur ein biss­chen lang­sa­mer“, er­zähl­te Maar am Sams­tag­abend. Mit 40 oder 50 sei­en ihm die Ide­en nur so zu­ge­flo­gen, bis­wei­len ha­be er so­gar zwi­schen zwei ver­schie­de­nen Er­zähl­stof­fen wäh­len kön­nen. Ab 70 Jah­ren sei man dann „sehr dank­bar“, wenn man ei­ne neue Idee ha­be, sag­te Maar. Zu­dem ha­be er frü­her oft zehn bis zwölf Sei­ten pro Tag ge­schrie­ben. Jetzt sei er froh, wenn er fünf Sei­ten am Tag schaf­fe, die er dann al­ler­dings drei Mal kor­ri­giert ha­be, weil ihm der Stil nicht ganz ge­fal­len ha­be.

Gut drei Mo­na­te nach dem Start in Rich­tung St. Pe­ters­burg ist der als „Tre­cker-Wil­li“be­kann­te Rent­ner in sei­ne Hei­mat an der Ober­we­ser zu­rück­ge­kehrt. Er sei nach die­ser lan­gen Rei­se zu­frie­den und glück­lich, sag­te sei­ne Toch­ter Sa­bi­ne Lang­ner-Us­lu. Die Ge­mein­de Lau­en­för­de (Kreis Holz­min­den) be­rei­te­te dem aben­teu­er­lus­ti­gen 81-Jäh­ri­gen ges­tern ei­nen gro­ßen Emp­fang mit Re­den, Mu­sik und Tre­cker-Kon­voi. Für den Rück­weg nutz­te der Rent­ner, der mit sei­nem ma­xi­mal 18 St­un­den­ki­lo­me­ter schnel­len Ge­spann in frü­he­ren Jah­ren auch schon am Nord­kap und auf Mallor­ca war, die Fäh­re vom li­taui­schen Klai­pe­da nach Kiel. Ih­rem Va­ter ge­he es bes­tens, sag­te die Toch­ter. Er sei ge­sund, gut er­holt und braun ge­brannt.

Das Le­ben mit sei­ner klei­nen Toch­ter stellt das Künst­ler­le­ben des Sän­gers und Song­schrei­bers (44) auf den Kopf. „Es ist plötz­lich nicht mehr wich­tig, wie vie­le Opern ich kom­po­nie­re oder wie vie­le aus­ge­fal­le­ne Kon­zer­te in gro­ßen Sä­len ich ge­be, son­dern ob mein Mann und ich es schaf­fen, recht­zei­tig ei­nen gu­ten Gur­ken­sa­lat hin­zu­be­kom­men und sie vom Fern­se­her ab­zu­len­ken“, sag­te er. Die Mut­ter sei­ner 2011 ge­bo­re­nen Toch­ter ist Lor­ca Co­hen, die Toch­ter von Leo­nard Co­hen (1934-2016).

Viel Geld für Ma­ke-up: Frank­reichs Staats­chef Em­ma­nu­el Ma­cron.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.