Was glau­ben Sie denn?

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme – Landkreis Nord (N / Nord-Ausgabe) - - POLITIK -

Vol­ker Kau­der (68) Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der Uni­on im Bun­des­tag

Im Re­for­ma­ti­ons­jahr 2017 wur­de viel über Glau­be und Re­li­gi­on ge­spro­chen. Aber ei­ne gro­ße Wel­le der Be­geis­te­rung ging da­von nicht aus. Re­den und Schrei­ben kön­nen so et­was auch nicht aus­lö­sen. Es sind die Zeug­nis­se und Be­kennt­nis­se von Men­schen. Je­der von uns Chris­ten hat sei­ne ei­ge­ne Glau­bens­er­fah­rung. Ich füh­le mich in mei­nem Glau­ben auf­ge­ho­ben. Ganz im Sin­ne des Ge­dan­kens von Dag Ham­marsk­jöld: „Das „Un­er­hör­te“in Got­tes Hand zu sein“. Das gibt mir Kraft, das lässt ei­nen auch schwie­ri­ge Si­tua­tio­nen be­wäl­ti­gen. Je­sus Chris­tus hat uns Men­schen ein wun­der­ba­res Ge­schenk ge­macht. Er sagt: „Nie­mand kommt zum Va­ter denn durch mich.“Er hat uns so den Weg zum Du Gott, zum Va­ter Gott ge­eb­net, mit dem wir auf Au­gen­hö­he spre­chen kön­nen. Das gibt es in kei­ner an­de­ren der gro­ßen Welt­re­li­gio­nen. Und Je­sus Chris­tus gibt uns die größ­te Vi­si­on, die Au­fer­ste­hung zum ewi­gen Leben. Da­mit sind wir Be­schenk­te. Und des­halb soll­ten wir Chris­ten an­de­re Men­schen mit Fröh­lich­keit und Zu­ver­sicht an­ste­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.