Rie­si­ge Wald­flä­chen zer­stört

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme – Landkreis Nord (N / Nord-Ausgabe) - - BLICK IN DIE WELT -

Zum Teil mut­wil­lig im Streit um Land ge­leg­te Brän­de ha­ben in Bra­si­li­en die­ses Jahr be­reits 10 921 Qua­drat­ki­lo­me­ter an ge­schütz­ten Na­tur­schutz­flä­chen zer­stört. Das ent­spricht et­wa ei­nem Drit­tel der Flä­che Bel­gi­ens und der zwölf­fa­chen Flä­che Ber­lins.

Wie das Por­tal „O Glo­bo“be­rich­te­te, brann­ten in den ver­gan­ge­nen Ta­gen auch über 65 000 Hekt­ar des Na­tio­nal­parks Cha­pa­da dos Ve­a­dei­ros im Bun­des­staat Goiás, 200 Ki­lo­me­ter nörd­lich der Haupt­stadt Bra­sí­lia. Die Unesco hat­te die Sa­van­nen­land­schaft zum Welt­na­tur­er­be er­klärt. Park­chef Fer­nan­do Ta­ta­gi­ba sag­te, die Brän­de sei­en wohl von Land­be­sit­zern als Pro­test ge­gen die Er­wei­te­rung des Schutz­ge­biets ge­legt wor­den. Zeu­gen sag­ten, sie hät­ten Mo­tor­rad­fah­rer mit Ben­zin­ka­nis­tern ge­se­hen.

Im­mer wie­der kommt es zu Brand­stif­tun­gen, auch um Ur­ein­woh­ner aus bis­her ge­schütz­ten Ge­bie­ten zu ver­trei­ben. Das Ziel: Tro­pen­holz fäl­len, Gold ab­bau­en oder neue So­ja­an­bau­flä­chen schaf­fen. Un­ter der kon­ser­va­ti­ven Re­gie­rung von Prä­si­dent Mi­chel Te­mer gibt es nach Mei­nung von Kri­ti­kern ei­ne „An­ti-In­di­gena-Po­li­tik“, es kommt zu ei­ner Aus­wei­tung der öko­no­mi­schen Ak­ti­vi­tä­ten et­wa im Ama­zo­nas­ge­biet. Auch die kli­ma­schäd­li­che Re­gen­wald­ab­hol­zung hat zu­letzt stark zu­ge­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.