Start nach Maß für Bay­ern

Ta­bel­len­füh­rer star­tet mit 3:1-Sieg in Le­ver­ku­sen in die Rück­run­de – Ers­te Nie­der­la­ge seit zwölf Bun­des­li­ga-Par­ti­en für Bay­er

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme – Landkreis Nord (N / Nord-Ausgabe) - - VORDERSEITE - Von Mor­ten Rit­ter und Diet­mar Fuchs, dpa

Mit ei­nem per­fek­ten Start ins neue Fuß­ball­jahr hat der FC Bay­ern Mün­chen sei­ne Ti­tel­jagd er­öff­net. Der deut­sche Re­kord­meis­ter setz­te sich zum Rück­run­den­auf­takt in der Bun­des­li­ga am Frei­tag­abend mit 3:1 (1:0) beim Ta­bel­len­vier­ten Bay­er Le­ver­ku­sen durch und konn­te sei­nen Vor­sprung an der Spit­ze auf zu­nächst auf 14 Punk­te aus­bau­en. Vor 30 210 Zu­schau­ern in der aus­ver­kauf­ten BayA­re­na er­ziel­ten Ja­vier Mar­ti­nez (32. Mi­nu­te), Franck Ri­be­ry (59.) und Ja­mes Ro­d­ri­guez (90.+1) die Tref­fer zum 16. Sieg im 17. Pflicht­spiel un­ter Trai­ner Jupp Heynckes. Le­ver­ku­sen glück­te durch Ke­vin Vol­land nur noch der An­schluss (71.).

Mit ei­nem per­fek­ten Start ins neue Fuß­ball­jahr hat der FC Bay­ern Mün­chen sei­ne Ti­tel­jagd er­folg­reich er­öff­net. Der deut­sche Re­kord­meis­ter setz­te sich zum Rück­run­den­auf­takt in der Bun­des­li­ga am Frei­tag­abend mit 3:1 (1:0) beim Ta­bel­len­vier­ten Bay­er Le­ver­ku­sen durch und konn­te sei­nen Vor­sprung an der Spit­ze zu­nächst auf 14 Punk­te aus­bau­en.

Vor 30 210 Zu­schau­ern in der aus­ver­kauf­ten BayA­re­na er­ziel­ten Ja­vier Mar­ti­nez (32. Mi­nu­te), Franck Ri­be­ry (59.) und Ja­mes Ro­d­ri­guez (90.+1) die Tref­fer zum 16. Sieg im

17. Pflicht­spiel un­ter Trai­ner Jupp Heynckes. Den zu­vor in zwölf Bun­des­li­ga­spie­len un­be­sieg­ten Le­ver­ku­se­nern glück­te durch Ke­vin Vol­lands zehn­tes Sai­son­tor nur noch der An­schluss (71.).

In der in­ten­si­ven Start­pha­se mit vie­len bis­si­gen Zwei­kampf­ak­tio­nen spiel­te Bay­er mu­tig mit und hielt die Par­tie of­fen. Doch dann er­lang­ten die Gäs­te mit ih­ren va­ria­blen An­gif­fak­tio­nen ein Über­ge­wicht. Beim Herbst­meis­ter stan­den erst­mals un­ter Jupp Heynckes Ri­be­ry und Ar­jen Rob­ben ge­mein­sam in der Start­for­ma­ti­on – und das kon­ge­nia­le Alt­starDuo spiel­te schon nach gut drei Mi­nu­ten sei­ne gro­ße Klas­se aus: Nach fei­ner Vor­ar­beit von Rob­ben zö­ger­te Ri­be­ry in bes­ter Schuss­po­si­ti­on aber zu lan­ge. Bay­erns 12-Mil­lio­nen-Eu­ro-Win­ter­zu­gang San­dro Wa­gner muss­te sich die­se Sze­ne von der Bank aus an­schau­en – erst in der

79. Mi­nu­te durf­te der Na­tio­nal­spie­ler ran.

Im Ge­gen­zug ver­tän­del­te Le­ver­ku­sens Shoo­ting-Star Le­on Bai­ley, der ganz star­ke Ak­tio­nen hat­te und Ra­fin­ha das Le­ben schwer mach­te, dann den Ball. In der 55. Mi­nu­te traf der 20 Jah­re al­te Bai­ley die Lat­te – es war die bes­te Chan­ce der Werks­elf. Vor der Pau­se war Do­mi­nik Kohr nach Ecke von Bai­ley mit sei­nem Kopf­ball nur um Zen­ti­me­ter ge­schei­tert (17.). Mar­ti­nez be­lohn­te die Bay­ern nach ge­nau 31:45 Mi­nu­ten für ih­ren Of­fen­siv­drang mit der ver­dien­ten Füh­rung: Nach acht Mo­na­ten oh­ne Li­ga-Tor traf der Spa­nier nach Ar­turo Vi­dals Kopf­ball und Ab­pral­ler von Sven Bender aus vier Me­tern. Auch der Fran­zo­se Ri­be­ry konn­te sich mit den ju­beln­den Kol­le­gen über sei­nen ers­ten Sai­son­tref­fer freu­en. Beim 1:2 wur­de Vol­lands stram­mer Schuss noch von Niklas Sü­le ab­ge­fälscht. Die äl­tes­te Mann­schaft der Bun­des­li­ga hat­te ge­gen das zweit­jüngs­te Team nun Vor­tei­le – auch oh­ne die ver­letz­ten Mats Hum­mels (Ad­duk­to­ren) und Top-Tor­jä­ger Ro­bert Le­wan­dow­ski (Pa­tel­la­seh­ne). Der Re­kord­meis­ter nutz­te aber sei­ne wei­te­ren Chan­cen nicht, um mit ei­nem hö­he­ren Vor­sprung in die Pau­se zu ge­hen. Le­ver­ku­sen drück­te in der tur­bu­len­ten Schluss­pha­se mu­tig auf den Aus­gleich – schließ­lich hat­te Herr­lich in Bai­ley, Tor­schüt­ze Vol­land, Kai Ha­vertz, Ju­li­an Brandt, Ka­rim Bel­la­ra­bi, und Vol­land gleich fünf Of­fen­siv­spie­ler auf­ge­bo­ten. „Dies­mal wol­len wir von An­fang an den Re­spekt und die Angst ab­le­gen und un­se­re Tor­chan­cen nut­zen“, hat­te Le­ver­ku­sens Trai­ner vor dem Rück­run­den-Start ge­sagt.

Doch es klapp­te (noch) nicht. Tor­schüt­ze Vol­land ver­gab zu­nächst die Rie­sen­chan­ce zum An­schluss­tor (62.) und spä­ter die Ge­le­gen­heit zum Aus­gleich (76.) – dann mach­te Ja­mes al­les klar.

Fo­to: dpa

Küss­chen für den Team­kol­le­gen: Franck Ri­be­ry (rechts) herzt Ra­fin­ha nach sei­nem Tor zum 2:0 ge­gen Bay­er Le­ver­ku­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.