Vor­wür­fe ge­gen Fa­mi­li­en­ge­richt nach Miss­brauch

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme – Landkreis Nord (N / Nord-Ausgabe) - - BADEN-WÜRTTEMBERG -

Trotz Hin­wei­sen auf die se­xu­el­le Ge­fähr­dung ei­nes Neun­jäh­ri­gen aus der Re­gi­on Frei­burg ist der Jun­ge nicht dau­er­haft aus sei­ner Fa­mi­lie ge­holt wor­den. Be­reits im März ha­be die Po­li­zei den zu­stän­di­gen Be­hör­den von ei­ner mög­li­chen Ge­fahr für das Kind be­rich­tet, wie der Pres­se­spre­cher des Land­rats­am­tes Breis­gau-Hoch­schwarz­wald, Mat­thi­as Fet­te­rer, am Frei­tag mit­teil­te. Das Fa­mi­li­en­ge­richt ha­be den Schü­ler al­ler­dings wie­der nach Hau­se ge­schickt – war­um, wis­se er nicht. Erst im Sep­tem­ber 2017 sei der Jun­ge dann end­gül­tig aus sei­ner Fa­mi­lie ge­holt wor­den, nach­dem die Po­li­zei auf den mög­li­chen se­xu­el­len Miss­brauch des Kin­des ver­wie­sen ha­be. Die Mut­ter des Jun­gen soll ihr Kind seit 2015 ge­gen meh­re­re Tau­send Eu­ro für Sex im In­ter­net an­ge­bo­ten ha­ben. Die 47-Jäh­ri­ge soll sich zu­dem mit ih­rem 37 Jah­re al­ten Part­ner an dem Kind ver­gan­gen ha­ben. Ne­ben die­sen zwei Ver­däch­ti­gen sit­zen sechs Män­ner in U-Haft, die an­ge­reist sein sol­len, um das Kind zu miss­brau­chen.

Fo­to: dpa

Klau­sur im Klos­ter: Lan­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas Strobl (CDU, l) und Schles­wig-Hol­steins Mi­nis­ter­prä­si­dent Da­ni­el Gün­ther ver­ste­hen sich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.