Pich­lers hef­ti­ge Kri­tik an IOC und Wa­da

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme – Landkreis Nord (N / Nord-Ausgabe) - - SPORT -

Wolf­gang Pich­ler wird vom Schwe­di­schen Olym­pi­schen Ko­mi­tee nicht für die Win­ter­spie­le in Pyeong­chang ge­mel­det. Der in Ruh­pol­ding le­ben­de jet­zi­ge Chef­trai­ner der Schwe­den hat bis zu den Spie­len in Sot­schi drei Jah­re lang als Trai­ner von Russ­lands Frau­en ge­ar­bei­tet und mit Ja­na Ro­ma­no­wa so­wie Ol­ga Sai­ze­wa zwei Ath­le­tin­nen be- treut, die we­gen der Ver­wick­lung in die staat­lich or­ches­trier­ten Ma­ni­pu­la­tio­nen in Sot­schi auf Le­bens­zeit von Olym­pia ge­sperrt wor­den sind. Da­her fällt der 62-Jäh­ri­ge un­ter den vom In­ter­na­tio­na­len Olym­pi­schen Ko­mi­tee (IOC) ver­häng­ten Bann.

„Ich füh­le mich to­tal un­schul­dig und ha­be kei­ne Chan­ce ir­gend­et­was zu un­ter­neh­men“, sagt Pich­ler. „Das ist ei­ne Ver­ur­tei­lung, und ich möch­te zu­min­dest die Chan­ce ha­ben mich zu äu­ßern.“Zwar hat er ei­ne Stutt­gar­ter An­walts­kanz­lei mit der Prü­fung sei­nes Aus­schlus­ses be­auf­tragt, die Er­folgs­aus­sich­ten sei­en aber ge­ring. Der Bay­er be­tont, um sei­nen Ruf zu kämp­fen, denn: „Ich ha­be nie ei­nen po­si­ti­ven Do­ping­fall ge­habt – und dar­auf le­ge ich Wert.“

Hef­ti­ge Kri­tik äu­ßert Wolf­gang Pich­ler am IOC, das den Aus­sa­gen von Gri­go­rij Rodt­schen­kow, dem Ex-Chef des Mos­kau­er An­ti­do­pingLa­bors und jet­zi­gen Kron­zeu­gen für die Ma­ni­pu­la­tio­nen im rus­si­schen Sport, al­lei­ni­gen Glau­ben schenkt. Rodt­schen­kow hat­te zwar ge­sagt, Pich­ler sei nicht in­vol­viert ge­we­sen, hät­te als er­fah­ren­der Trai­ner aber mer­ken müs­sen, dass Sai­ze­wa vier Jah­re lang mit Epo ge­dopt ha­be. Pich­ler ver­weist, Sai­ze­wa ha­be in Mit­tel­eu­ro­pa ge­lebt, da­her ha­be die Welt-An­ti-Do­ping-Agen­tur Wa­da je­der­zeit Zu­griff auf sie ge­habt. „Ei­ner spielt da falsch“, sagt Pich­ler, „ent­we­der es stimmt nicht, was Rodt­schen­kow sagt oder die Wa­da hat po­si­ti­ve Tests un­ter­schla­gen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.