Klatsch & Tratsch

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme – Landkreis Ost (O / Ost-Ausgabe) - - BLICK IN DIE WELT -

Fahri Yardim Der Schau­spie­ler (37) lässt für sei­ne neue Rol­le als Va­ter auch mal ein Film­an­ge­bot sau­sen. „Die Über­for­de­rung des An­fangs ist über­wun­den, in­zwi­schen bin ich heil­los ver­schos­sen“, sag­te er der Zeit­schrift „Freun­din“. „Und sa­ge auch mal ei­nen Film ab. Selbst wenn es heißt: ,Den musst du ma­chen!’“Er wol­le sich nicht in Ar­beit ret­ten, um vor der Ver­ant­wor­tung zu flie­hen, sag­te Yardim. Dass man­che Män­ner ge­nau das tun, er­klärt sich der 37-Jäh­ri­ge so: „Der All­tag be­steht nun mal aus sehr viel Rou­ti­ne und Si­sy­phos-Ar­beit.“Vie­le Män­ner fürch­te­ten, ihr Po­ten­zi­al könn­te nicht aus­ge­schöpft wer­den, und ih­re un­ge­nutz­te Ge­nia­li­tät könn­te ver­sau­ern. „In die­ser Hin­sicht ist ein Ba­by ein erst­klas­si­ger Ego-Ra­sie­rer. Ei­ne bes­se­re Er­dung gibt es nicht.“Sei­ne Toch­ter kam in die­sem Jahr zur Welt.

Meg­han Mark­le Die US-Schau­spie­le­rin (36), Freun­din des bri­ti­schen Prin­zen Har­ry, steht nach über­ein­stim­men­den US-Me­dien­be­rich­ten kurz vor dem Aus­stieg aus der Fern­seh­se­rie „Suits“. Mar­kles Ver­trag lau­fe nach En­de der ak­tu­ell in den USA lau­fen­den sieb­ten Staf­fel aus – sie pla­ne nicht, ihn zu ver­län­gern, be­rich­te­ten „De­ad­line.com“und „Hol­ly­wood Reporter“am Mon­tag. Seit dem Be­kannt­wer­den ih­rer Be­zie­hung zu Prinz Har­ry (33) wur­de im­mer wie­der über Mar­kles Aus­stieg aus der Se­rie spe­ku­liert. Das Paar hat­te sich En­de Sep­tem­ber bei den „In­vic­tus Ga­mes“in To­ron­to erst­mals ge­mein­sam und tur­telnd in der Öf­fent­lich­keit ge­zeigt.

Bill Ga­tes Der Mi­cro­soft-Grün­der und US-Mil­li­ar­där (62) un­ter­stützt die Alz­hei­mer-For­schung mit ei­ner zwei­stel­li­gen Mil­lio­nen­sum­me. Er sei zu­ver­sicht­lich, dass es der Wis­sen­schaft ge­lin­gen kön­ne, den Ver­lauf der Krank­heit zu ver­än­dern und ih­re Schwe­re zu ver­rin­gern, schrieb Ga­tes am Mon­tag (Orts­zeit) in sei­nem Blog. „Wir ma­chen be­reits Fort­schrit­te – aber wir müs­sen mehr tun.“Da­her ha­be er in ei­nem ers­ten Schritt per­sön­lich 50 Mil­lio­nen US-Dol­lar (rund 43 Mil­lio­nen Eu­ro) in den De­men­tia Dis­co­very Fund (DDF) in­ves­tiert – ei­nen Ri­si­ko­ka­pi­tal­fonds, der et­wa Geld in Start-ups an­legt, die neue Me­tho­den zur Be­hand­lung von De­menz ent­wi­ckeln. Alz­hei­mer sei ei­ne furcht­ba­re Krank­heit, die ver­hee­ren­de Fol­gen für Be­trof­fe­ne und ih­re Liebs­ten zu­gleich ha­be, schrieb Ga­tes. Er ha­be dies selbst er­fah­ren müs­sen, da meh­re­re Män­ner in sei­ner Fa­mi­lie an Alz­hei­mer ge­lit­ten hät­ten.

Be­ne­dict Cum­ber­batch Der bri­ti­sche Sher­lock-Hol­mes-Darstel­ler (41) ist bei der Smart­pho­ne-Nut­zung eher ei­ner von der al­ten Schu­le. Auf die Fra­ge, ob er so ein Ge­rät stets pa­rat ha­be, sag­te der Schau­spie­ler der Schwei­zer Bou­le­vard­zei­tung „Blick“ges­tern: „Nur be­ruf­lich. Weil ich mei­ne gan­zen Ter­mi­ne sonst nie­mals be­hal­ten wür­de. Wenn ich zu Hau­se bin, dann will ich da­von nichts wis­sen.“Auch sonst ist der Schwarm vie­ler weib­li­cher Fans nach ei­ge­ner Über­zeu­gung tech­nisch nicht be­son­ders fit. „Ich mag Tech­no­lo­gie, aber rich­tig gut bin ich da­mit nicht. Ich bin ein rei­ner Nut­zer, aber we­he, es geht mal was ka­putt. Dann bin ich auf­ge­schmis­sen“, gab er wei­ter zu.

Fo­to: Archiv/dpa

Die US-Schau­spie­le­rin Meg­han Mark­le, Freun­din von Prinz Har­ry, will of­fen­bar aus der Se­rie „Suits“aus­stei­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.