Licht ein­schal­ten

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme – Landkreis West (W / West-Ausgabe) - - AUTOSTIMME -

Wer au­ßer­halb ge­schlos­se­ner Ort­schaf­ten kurz am Fahr­bahn­rand hält, muss im­mer das Licht sei­nes Au­tos ein­schal­ten. Das schrei­be die Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung (StVO) vor, er­klärt der Deut­sche An­walt­ver­ein (DAV). Steht das Au­to an ei­ner schwer ein­seh­ba­ren Stel­le, gilt zu­dem: Warn­blin­ker an- und Warn­drei­eck auf­stel­len. Bei schnel­lem Ver­kehr soll­te das Warn­drei­eck laut StVO rund 100 Me­ter vom Fahr­zeug ent­fernt plat­ziert wer­den. Dies gilt nicht nur bei Pan­nen, son­dern prin­zi­pi­ell auch bei Not­stopps – zum Bei­spiel, nach­dem sich der Fah­rer über­ge­ben hat, wie der DAV mit Ver­weis auf ein Ur­teil des Ober­lan­des­ge­rich­tes Hamm (Az.: 26 U 12/13) deut­lich macht. Ver­säumt man das Auf­stel­len, kann es bei ei­nem Un­fall teu­er wer­den: 90 Eu­ro, ein Punkt und ei­ne Mit­haf­tung dro­hen in so ei­nem Fall.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.