Der neue Traum von al­ter Grö­ße

Mit der Ci­vic Li­mou­si­ne schielt der ja­pa­ni­sche Her­stel­ler in die Mit­tel­klas­se

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Kraichgau Stimme - - AUTOSTIMME - Von Tho­mas Gei­ger

HON­DA Bis­lang hat der Hon­da Ci­vic vor al­lem auf den VW Golf und die an­de­ren Kom­pak­ten ge­zielt. Doch wenn die Ja­pa­ner zum Fünf­tü­rer jetzt die Li­mou­si­ne nach­rei­chen, dann ver­schiebt sich der Fo­kus ein we­nig. Denn mit 4,65 Me­tern Län­ge, reich­lich Raum auf al­len Plät­zen und ei­nem Ge­päck­ab­teil von ge­wal­ti­gen 519 Li­tern ist das Stu­fen­heck dem Golf­platz längst ent­wach­sen und schielt frech in die Mit­tel­klas­se.

Das kommt nicht von un­ge­fähr. Vor al­lem na­tür­lich, weil der zehn­te Ci­vic ein glo­ba­les Pro­jekt ist, auch jen­seits des At­lan­tiks ver­kauft wird und es die Ame­ri­ka­ner schließ­lich ger­ne ei­ne Num­mer grö­ßer ha­ben. Aber das Wachs­tum passt auch den Eu­ro­pä­ern gut in den Kram. Schließ­lich ha­ben sie vor zwei Jah­ren den Ac­cord ein­ge­stellt und des­halb ober­halb des Ci­vic kei­ne an­de­re Li­mou­si­ne mehr zu bie­ten. Da passt so ein Auf­stei­ger an der Naht­stel­le zur Mit­tel­klas­se gut ins Pro­gramm.

Zu­mal der Ci­vic den Klas­sen­sprung beim An­trieb gut recht­fer­ti­gen kann. Un­ter der Hau­be steckt schließ­lich ein Vier­zy­lin­der-Tur­bo, der zwar nur 1,5 Li­ter Hu­b­raum hat, da­für aber auf 182 PS kommt und ent­spre­chend en­ga­giert zur Sa­che geht. 240 New­ton­me­ter rei­chen für ei­nen Sprint von null auf 100 in 8,1 Se­kun­den, und dass dem Au­to bei 210 km/h schon wie­der die Luft aus­geht, wird die eher ra­tio­na­le Kund- schaft bei Hon­da we­ni­ger stö­ren. Schon des­halb nicht, weil der down­ge­siz­te Mo­tor zwar ab­so­lut vi­bra­ti­ons­arm läuft, sich auf der Au­to­bahn aber or­dent­lich in den Vor­der­grund spielt und al­les an­de­re als ein Lei­se­tre­ter ist. Der Ver­brauch liegt im Norm­zy­klus bei 5,7 Li­tern, der CO2-Aus­stoß bei 130 g/km.

Aus­stat­tung Auch bei der Aus­stat­tung ha­ben die Ja­pa­ner so ei­nen Sprung ge­macht, dass sich der Ci­vic vor Pas­sat und Co. nicht ver­ste­cken muss. Er hat zwar kein ani­mier­tes, aber im­mer­hin di­gi­ta­les Cock­pit, ei­ne gro­ße Touch­screen-Na­vi­ga­ti­on und schon in der Gr­und­aus­stat­tung mehr As­sis­ten­ten als man­che Im­port­mo­del­le in der Mit­tel­klas­se ge­gen Auf­preis bie­ten. Nicht um­sonst sind Spur­füh­rungs­hil­fe mit Lenk­un­ter­stüt­zung ge­nau­so se­ri­en­mä­ßig wie die au­to­ma­ti­sche Ab­stands­re­ge­lung und die Not­brem­se.

Nur beim Am­bi­en­te hakt es noch ein we­nig. Denn auch wenn al­les hübsch or­dent­lich an­ge­rich­tet ist, sich vor­nehm an­fasst und man an je­der Ecke über ei­ne prak­ti­sche Abla­ge bis hin zur mul­ti­funk­tio­na­len Mit­tel­kon­so­le stol­pert, fehlt der düs­te­ren Plas­ti­k­land­schaft die Fi­nes­se, der Glanz und der Gla­mour, die in der Mit­tel­klas­se mitt­ler­wei­le so­gar die Ko­rea­ner bie­ten. Da merkt man dann doch, dass der Ci­vic im Grun­de sei­nes Her­zens ein Kom­pak­ter ge­blie­ben ist, der nur ein biss­chen aus dem Leim ge­gan­gen ist.

Das gilt üb­ri­gens auch für die Prei­se, die wie das gan­ze Au­to zwi­schen den Klas­sen­gren­zen an­ge­sie­delt sein. Weil es die Li­mou­si­ne an­ders als den Fünf­tü­rer nicht mit dem 129 PS star­ken Drei­zy­lin­der gibt und die Aus­stat­tung so um­fang­reich ist, ge­hen die erst bei 25 520 Eu­ro los. Für ein kom­pak­tes Stu­fen­heck, das in der Pra­xis mit Au­tos wie dem Maz­da 3 kon­kur­riert, ist das ei­ne stol­ze An­sa­ge. Aber für ei­ne Li­mou­si­ne, die es zu­min­dest auf dem Pa­pier mit ei­nem Pas­sat oder gar ei­nem Drei­er auf­neh­men kann, ist das fast ein Schnäpp­chen.

Fo­to: Hon­da

Mit ei­ner Län­ge von 4,65 Me­tern sprengt die Ci­vic Li­mou­si­ne die üb­li­chen Di­men­sio­nen der Golf-Klas­se. Die Prei­se: ab 25520 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.