An­schlag in Lon­don

Bom­be in U-Bahn ver­letzt et­wa 30 Men­schen

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Kraichgau Stimme - - Vorderseite -

LON­DON Groß­bri­tan­ni­en ist zum fünf­ten Mal in die­sem Jahr Ziel ei­nes An­schlags ge­wor­den. In ei­ner Lon­do­ner U-Bahn ex­plo­dier­te am Frei­tag­mor­gen ei­ne selbst ge­bau­te Bom­be. Et­wa 30 Men­schen wur­den ver­letzt und in Kran­ken­häu­sern ver­sorgt, über­wie­gend we­gen Ver­bren­nun­gen. Wie Po­li­zei und Ret­tungs­diens­te wei­ter be­rich­te­ten, schweb­te zu­nächst nie­mand in Le­bens­ge­fahr. Die Po­li­zei er­mit­telt we­gen Ter­ror­ver­dachts und fahn­de­te nach dem Tä­ter oder den Tä­tern. Das Mo­tiv war zu­nächst un­klar. Nie­mand be­kann­te sich zu der Blut­tat. Groß­bri­tan­ni­en war in die­sem Jahr be­reits vier Mal Ziel von An- schlä­gen mit ins­ge­samt 36 To­des­op­fern, drei der Atta­cken gin­gen auf das Kon­to von Is­la­mis­ten.

Die Bom­be ex­plo­dier­te um 8.20 Uhr mit­ten im mor­gend­li­chen Be­rufs­ver­kehr in ei­ner voll be­setz­ten U-Bahn na­he der ober­ir­di­schen Hal­te­stel­le Par­sons Gre­en. Die Sta­ti­on liegt im west­li­chen Zen­trum der Mil­lio­nen­me­tro­po­le, na­he dem Sta­di­on des Fuß­ball­clubs FC Chel­sea. Au­gen­zeu­gen be­rich­te­ten von ei­nem lau­ten Knall und ei­nem „Feu­er­ball“in der Bahn. Pre­mier­mi­nis­te­rin The­re­sa May be­rief den na­tio­na­len Kri­sen­stab ein. Au­ßen­mi­nis­ter Bo­ris John­son rief die Bri­ten auf, Ru­he zu be­wah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.