Eva­ku­ie­run­gen und vie­le To­te bei Brän­den in Ka­li­for­ni­en

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Kraichgau Stimme - - Blick In Die Welt -

SAN FRANCISCO Der un­er­müd­li­che Ein­satz Tau­sen­der Feu­er­wehr­leu­te in Nord­ka­li­for­ni­en zeigt ers­te Er­fol­ge. Ei­ner der ver­hee­ren­den Brän­de im Be­zirk So­no­ma Coun­ty – das so­ge­nann­te Tubbs-Feu­er – sei zu zehn Pro­zent ein­ge­dämmt, teil­ten die Be­hör­den ges­tern mit. Doch an an­de­ren Stel­len brei­te­ten sich die Flam­men wei­ter aus. Am Mitt­woch hat­te die Po­li­zei wei­te­re Eva­ku­ie­run­gen an­ge­ord­net. So muss­ten die Ein­woh­ner der Ort­schaft Ca­lis­to­ga rasch ih­re Häu­ser ver­las­sen. Die Zahl der To­ten bei den ver­hee­ren­den Brän­den stieg der­weil auf min­des­tens 24. Nach Schät­zun­gen sind mehr als 3500 Häu­ser zer­stört. Der ka­li­for­ni­sche Gou­ver­neur Jer­ry Brown sprach von ei­nem der größ­ten und ge­fähr­lichs­ten Feu­er. Es wer­de den US-Bun­des­staat vie­le Mil­li­ar­den Dol­lar kos­ten. Mehr als 8000 Feu­er­wehr­leu­te kämpf­ten in der Re­gi­on nörd­lich der Me­tro­po­le San Francisco ge­gen zahl­rei­che gro­ße Busch­brän­de. In ganz Ka­li­for­ni­en gibt es der­zeit mehr als zwan­zig Groß­feu­er. Die Si­cher­heits­kräf­te fürch­te­ten wei­te­re To­des­op­fer, denn meh­re­re Hun­dert Men­schen sind als ver­misst ge­mel­det. Vie­le Ge­bie­te sind oh­ne Strom und Te­le­fon­netz, was das Auf­fin­den von An­ge­hö­ri­gen schwie­rig macht.

Al­lein 14 Men­schen sind im Be­zirk So­no­ma Coun­ty ums Le­ben ge­kom­men. Un­ter den Op­fern ist auch ei­ne 27-jäh­ri­ge Frau, die im Roll­stuhl saß, wie der „San Francisco Chro­ni­cle“be­rich­te­te. Ihr Haus in San­ta Ro­sa war in dem In­fer­no in der Nacht zum Mon­tag ab­ge­brannt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.