Streich freut sich auf den net­ten Herrn Heynckes

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Kraichgau Stimme - - Sport -

FUSSBALL Sein al­ler­ers­tes Du­ell mit dem FC Bay­ern, das er als Chef­trai­ner des SC Frei­burg zu ab­sol­vie­ren hat­te, ist Chris­ti­an Streich in gu­ter Er­in­ne­rung ge­blie­ben. Als Ta­bel­len­letz­ter emp­fin­gen der SCF im Fe­bru­ar 2012 die Münch­ner und hol­ten beim 0:0 ei­nen Punkt. Trai­ner der Bay­ern war da­mals: Jupp Heynckes. Der nahm sich an­schlie­ßend Zeit für den Geg­ner, ob­wohl das Münch­ner Spiel nicht so lief, wie ge­wünscht. Dass Heynckes ihm Mut ge­macht ha­be für den Ab­stiegs­kampf, „die­se Un­ter­stüt­zung und An­er­ken­nung ver­ges­se ich nicht“, be­ton­te Streich nun.

Des­we­gen freut er sich dar­auf, den vom FC Bay­ern re­ak­ti­vier­ten Trai­ner­kol­le­gen am Sams­tag (15.30 Uhr/Sky) in der Al­li­anz Are­na wie­der zu tref­fen. „Auch, wenn ich ihn viel­leicht gar nicht se­he“, wie Streich in An­spie­lung auf das zu er­war­ten­de Ka­me­ra­auf­ge­bot rund um Heynckes her­um wit­zel­te. „Wir brau­chen je­den­falls kei­ne Angst ha­ben, dass wir von der Pres­se be­läs­tigt wer­den.“

Der Frei­bur­ger Trai­ner emp­fin­det den Zeit­punkt des Du­ells mit dem FC Bay­ern als äu­ßerst un­glück­lich, weil der Re­kord­meis­ter zu­letzt zwei Mal nach ei­ner 2:0-Füh­rung nur un­ent­schie­den ge­spielt hat. „Das kommt wahr­schein­lich in den nächs­ten 50 Jah­ren nicht mehr vor“, sag­te Streich. „Bay­ern wird auf­grund der der­zei­ti­gen Si­tua­ti­on bis in die Haar­spit­zen mo­ti­viert sein.“Sein Nach­satz: „Aber das wer­den wir auch sein.“

Frei­burg schaff­te vor der Län­der­spiel-Pau­se beim 3:2 ge­gen Hof­fen­heim den ers­ten Sai­son­sieg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.