Schach­e­cke

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - - ROMAN - Von Wolf­gang Schus­ter

Mit dem Zug­zwang ist das so ei­ne Sa­che. Ei­ner­seits fehlt zwei­fels­frei das ent­spre­chen­de Droh­spiel. Muss ei­ne Schach­kom­po­si­ti­on an­de­rer­seits des­halb et­wa „lang­wei­lig“sein? Bei dem ers­ten 2# ist of­fen­sicht­lich mäch­tig Be­trieb auf dem Schach­brett. Hier den pas­sen­den Zug zu fin­den der schließ­lich Zug­zwang aus­löst, ist deut­lich kom­ple­xer als beim zwei­ten 2#. Die Fra­ge, wel­che Fi­gur beim 5# Matt setzt, er­üb­rigt sich. Viel Spaß beim Lö­sen!

Auf­ga­be Nr. 1015

(Sa­mu­el Ise­negger, Bas­ler Nach­rich­ten 1925) Auf­ga­be Nr. 1016 (Ha­rold M. Lom­mer, Schwei­ze­ri­sche Schach­zei­tung 1932)

Auf­ga­be Nr. 1017

(Er­win Mo­ritz Her­bert Gutt­mann, Sprin­ga­ren 1961)

Lö­sung zu Auf­ga­be Nr. 1012

Ge­nau die­ses The­ma „ver­meint­li­cher Un­lös­bar­keit“sorg­te in ei­nem klei­nen Schach­ver­ein in den 1970er Jah­ren für „et­was“Auf­re­gung. Als „Schieds­rich­ter“sorg­te (Na wer wohl? Na­tür­lich Wolf Böh­rin­ger!) Wolf rasch für Klä­rung. Denn tat­säch­lich muss erst ein­mal die Fra­ge ge­klärt wer­den, wie es nach 1. Da1!! über­haupt zu ei­nem 2#Matt kom­men soll, wenn Schwarz nun lang ro­chiert. Dies geht je­doch nicht, weil zu­letzt ent­we­der der Kö­nig oder der Turm ge­zo­gen ha­ben müs­sen und so­mit das Roch­a­de­recht ver­wirkt ist. Da­mit setzt Weiß re­gu­lär mit 2. Dh8# in je­dem Fall Matt!

Lö­sung zu Auf­ga­be Nr. 1013

In der Tat geht es gleich mit ei­nem Schach­ge­bot zur Sa­che: 1. Tc1+!,

Kf2, 2. Te1!, fg2:, 3. Sd3#, 1…, Kh2,

2. Sh4! nebst 3. Sf3(:)#.

Lö­sung zu Auf­ga­be Nr. 1014

Ei­ne wun­der­ba­re Kom­po­si­ti­on! Lu­pen­rein spielt das Sprin­ger­duo zu­sam­men: 1. S8b7!!, Kf4, 2. Sc5!,

Kg4, 3. Sa6!!, Kf4, 4. Sc7!, Kg4,

5. Sce8!, Kf4, 6. Sg7!, Kg4!

(6…, g4??, 7. Se6#), 7. Sc4!, Kf4,

8. Se3!, g4, 9. Se6#. Gran­di­os!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.