Vier „Reichs­bür­gern“60 Waf­fen ab­ge­nom­men

Heuberger Bote - - WIR IM SÜDEN -

(dpa) - Die Po­li­zei und die Stutt­gar­ter Stadt­ver­wal­tung ha­ben vier so­ge­nann­ten „Reichs­bür­gern“60 Schuss­waf­fen so­wie die ent­spre­chen­den Waf­fen­be­sitz­kar­ten ab­ge­nom­men. Das teil­te die Stadt mit. Die vier Per­so­nen hat­ten die Waf­fen le­gal als Jä­ger, Sport­schüt­zen oder Samm­ler er­wor­ben. „Reichs­bür­ger“leh­nen das Grund­ge­setz ab und hal­ten die Bun­des­re­pu­blik als Staat für nicht exis­tent. In der ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Lan­des­haupt­stadt wer­den laut Mit­tei­lung rund 200 Per­so­nen der ent­spre­chen­den Sze­ne zu­ge­ord­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.