Wet­ter­bes­se­rung, aber recht frisch

Heuberger Bote - - PANORAMA - Von Ro­land Roth

Nach dem Ab­zug von Sturm­tief „Her­wart“be­ru­higt sich das Wet­ter wie­der. Zwi­schen den Wol­ken zeigt sich im Ta­ges­ver­lauf zeit­wei­se die Son­ne, und es bleibt in den al­ler­meis­ten Re­gio­nen ganz­tags tro­cken. Wenn über­haupt, dann gibt es noch im Be­reich der Ost­alb so­wie um Ulm her­um ei­nen letz­ten Re­gen- oder Grau­pel­schau­er. Nach ei­nem mit mi­nus 1 bis plus 4 Grad kal­ten Start in den Tag, ge­biets­wei­se auch mit Bo­den­frost und Reif, ver­harrt das Qu­eck­sil­ber tags­über im All­ge­mei­nen im ein­stel­li­gen Tem­pe­ra­tur­ni­veau. Nur am Bo­den­see sind Höchst­wer­te um die 10 Grad zu er­war­ten. Da­zu weht ein tags­über auf­fri­schen­der Wind um Nord­ost.

Wei­te­re Aus­sich­ten

Nach teils zö­gern­der Ne­be­lauf­lö­sung tro­cke­ner Herbst-Mix aus Hoch­ne­bel, Wol­ken­fel­dern und Son­nen­schein. Die Näch­te blei­ben kalt, an­fangs auch noch ver­brei­tet mit Frost­ge­fahr. Tags­über wird es ab Mitt­woch mit Höchst­wer­ten na­he 15 Grad je­doch spür­bar mil­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.