An­ka­ra kri­ti­siert ei­ge­nes Ver­fas­sungs­ge­richt

Heuberger Bote - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

(dpa) - Die vom tür­ki­schen Ver­fas­sungs­ge­richt an­ge­ord­ne­te Ent­las­sung von zwei Jour­na­lis­ten aus der Un­ter­su­chungs­haft ist auf schar­fe Kri­tik der Re­gie­rung in An­ka­ra ge­sto­ßen. Mit der Ent­schei­dung „hat das Ver­fas­sungs­ge­richt die von der Ver­fas­sung und den Ge­set­zen vor­ge­ge­be­nen Gren­zen über­schrit­ten“, teil­te Vi­zeMi­nis­ter­prä­si­dent Be­kir Boz­dag mit. Durch die U-Haft wer­de laut Ge­richt das Recht der An­ge­klag­ten auf per­sön­li­che Frei­heit ver­letzt. Der „Welt“-Kor­re­spon­dent De­niz Yücel hat eben­falls Kla­ge ge­gen sei­ne U-Haft ein­ge­reicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.