Kret­sch­mann ver­tei­digt Strobl

Hohenloher Tagblatt - - SÜDWESTUMSCHAU -

Der Mi­nis­ter­prä­si­dent sieht kei­nen Ge­heim­nis­ver­rat in Be­zug auf die Er­mitt­lun­gen in Sig­ma­rin­gen.

Stutt­gart. Mi­nis­ter­prä­si­dent Win­fried Kret­sch­mann (Grü­ne) sieht in der Be­kannt­ga­be von ver­deck­ten Po­li­zei­kräf­ten in Sig­ma­rin­gen kei­nen Ge­heim­nis­ver­rat. Kret­sch­mann nahm ges­tern in Stutt­gart Re­gie­rungs­vi­ze und In­nen­mi­nis­ter Tho­mas Strobl (CDU) ge­gen Kri­tik in Schutz. Strobl ha­be ein Si­cher­heits­kon­zept für die Stadt an­ge­kün­digt mit of­fe­nen und ver­deck­ten Maß­nah­men der Po­li­zei. „Dass ver­deck­te Maß­nah­men nicht durch Po­li­zis­ten in Uni­form er­fol­gen kön­nen, ist selbst­re­dend klar.“Zu kon­kre­ten Maß­nah­men ha­be sich Strobl nicht ge­äu­ßert. „In­so­fern hat er kei­ne Ge­heim­nis­se ver­ra­ten.“

Strobl hat­te am Frei­tag mit­ge­teilt, dass in Sig­ma­rin­gen nach Hil­fe­ru­fen des Bür­ger­meis­ters we­gen auf­fäl­li­ger Asyl­be­wer­ber „ver­deck­te Kräf­te“des Lan­des­kri­mi­nal­am­tes in der Stadt un­ter­wegs sein wer­den. Dar­an gab es am Wo­che­n­en­de gro­ße Kri­tik von der Op­po­si­ti­on, der Po­li­zei­ge­werk­schaft DPolG und auch der Grü­nen im Land­tag. Die FDP warf Strobl Ge­heim­nis­ver­rat vor. Strobl sag­te, es han­de­le sich in Sig­ma­rin­gen nicht um ver­deck­te Er­mitt­ler im en­ge­ren Sin­ne. Die­se wer­den teils mit fal­schen Iden­ti­tä­ten in Sze­nen ge­schleust. Laut Strobl geht es viel­mehr um „nor­ma­le po­li­zei­li­che Maß­nah­men“.

Das In­nen­mi­nis­te­ri­um will heu­te ei­nen Be­richt in der nicht-öf­fent­li­chen Sit­zung des Land­tags-In­nen­aus­schus­ses ab­ge­ben. AfD und SPD hat­ten dar­auf ge­drun­gen, das The­ma auf die Ta­ges­ord­nung zu set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.