Laub-An­fall

Hohenloher Tagblatt - - VORDERSEITE -

Dr Ra­sa versch­diggt! Dr Igel ver­reggt! Ond i rutsch aus ond brech

mr da Hals! Wenn Gar­ten­be­sit­zer sich in die­sen Ta­gen in den Har­ken lie­gen, dann in den al­ler­meis­ten Fäl­len we­gen des An­falls von Herbst­laub. Lau­b­An­fall gleich Wut­an­fall, könn­te man sa­gen, und nur sel­ten steht das ei­ne in aus­ge­wo­ge­nem Ver­hält­nis zum an­de­ren. Viel­mehr ver­mag bis­wei­len schon ei­ne ge­rin­ge Blatt­men­ge ei­nen Vul­kan zu ent­fa­chen.

Bei ei­nem Nach­barspaar, nen­nen wir es Horst und Hor­ten­sie, warf die Glut ih­re Fun­ken schon im Som­mer vor­aus. Hor­ten­sie war auf­ge­bracht, weil Horst stän­dig das ver­dorr­te

Wies­le mäh­te. Ih­re gan­zen Hoff­nun­gen ruh­ten auf dem Herbst: Mö­ge er bal­de, bal­de kom­men und die fünf­ein­halb brau­nen Rest­hal­me vorm Haus gnä­dig un­ter Blät­tern be­gra­ben...

Doch kaum war der Auf­sitz­mä­her ein­ge­la­gert, fing Horst mit Laub­sau­gen an. Das Gras

müs­se re­ge­ne­rie­ren, sag­te er, und da­für müs­se es schnaufa kön­nen, un­be­dingt. Seit wann To­te re­ge­ne­rier­ten, woll­te Hor­ten­sie wis­sen und poch­te ih­rer­seits auf das Auf­ent­halts­recht von Igel und Kä­fer. Dia lä­bat no ond brauchat dia baar Blädd­la als On­der­schlupf! Ond i läb au no ond will mr auf de­ne Laub­haufa ned s’Gnigg

brecha! Wie so ein Don­ner­wort das an­de­re gab, lich­te­te sich auf ein­mal der Ne­bel, und Horst und Hor­ten­sie nah­men bei­de ein flam­mend er­rö­te­tes Blatt vor den Mund. Hap­py Herbst 2018!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.