Trägt der Kom­pro­miss?

Hohenloher Tagblatt - - CRAILSHEIM REGION - Chris­ti­ne Hof­mann

Nach Tem­po-30-Zo­ne und Um­welt­zo­ne gibt’s jetzt al­so auch noch ei­ne „Bier­gar­ten-Zo­ne“. In Crails­heim dür­fen Gas­tro­no­men künf­tig bis 22 Uhr, 23 Uhr oder bis Mit­ter­nacht ih­re Gäs­te im Frei­en be­wir­ten, je nach­dem, wo ih­re Kn­ei­pe in der Stadt ih­ren Stand­ort hat. Für Nacht­schwär­mer, die gern noch lang nach Son­nen­un­ter­gang mit ei­nem Glas Wein un­term Ster­nen­him­mel sit­zen, emp­fiehlt sich da der Be­such ei­ner Gast­stät­te in der Wort­hing­ton­stra­ße, die in der Richt­li­nie der Stadt­ver­wal­tung der un­pro­ble­ma­ti­schen Zo­ne zu­ge­rech­net wird.

Hier wer­den bis zum En­de des Tages Ge­trän­ke auf der Ter­ras­se ser­viert. Und hier gibt es nur we­ni­ge Nach­barn, die sich von dem Wirt­schafts­be­trieb ge­stört füh­len könn­ten – und noch we­ni­ger, die sich des­we­gen be­schwe­ren. Je wei­ter man ins Zen­trum ge­langt, je schma­ler die Stra­ßen und je grö­ßer die Zahl der An­woh­ner wer­den, des­to sen­si­bler wird der Um­gang mit den abend­li­chen Ab­sa­ckern im Au­ßen­be­reich.

Mit dem Zo­nen-Mo­dell sucht die Stadt Crails­heim nun ei­nen Kom­pro­miss: Ei­ner­seits will sie die In­nen­stadt be­le­ben und den Wir­ten die Mög­lich­keit ein­räu­men, Au­ßen­gas­tro­no­mie zu be­trei­ben. An­de­rer­seits will sie die Nacht­ru­he der An­lie­ger nicht all­zu sehr stra­pa­zie­ren. Ob die­ser Kom­pro­miss von bei­den Sei­ten ak­zep­tiert wird, wird sich spä­tes­tens im nächs­ten Som­mer zei­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.