Schul­kü­che ist gut ge­star­tet

Hohenloher Tagblatt - - CRAILSHEIM REGION -

Crails­hei­mer Stadt­rä­te sind zu­frie­den mit der Ein­rich­tung im Kreis­kli­ni­kum, die auch Schu­len be­lie­fert.

Crails­heim. Wer glaubt, dass die Ca­fe­te­ria im Kreis­kli­ni­kum nur von Pa­ti­en­ten, Ärz­ten und Be­su­chern ge­nutzt wird, irrt sich. Dort fin­den sich auch re­gel­mä­ßig Men­schen aus der Stadt ein, die Mit­tags­pau­se ma­chen und was es­sen wol­len. Der gu­te Ruf der Kran­ken­haus­kü­che wur­de un­längst auch von Stadt­rä­ten be­stä­tigt, als es um den Jah­res­ab­schluss 2017 der Schul­kü­che Gm­bH ging. Die­se Gesellschaft wur­de von Land­kreis und Stadt ge­grün­det, um die Schu­len und Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen in Crails­heim mit Es­sen zu ver­sor­gen. Da­für be­tei­lig­te sich die Stadt mit 1,6 Mil­lio­nen Eu­ro an der Kü­che im neu­en Kreis­kli­ni­kum.

Lan­des­weit Mo­dell­cha­rak­ter

Vor­ge­se­hen ist, Jahr für Jahr mehr Schu­len und Kin­der­ta­ges­stät­ten an die Kü­che an­zu­bin­den. Der Wirt­schafts­plan für 2018 sieht die Lie­fe­rung von 107 500 Es­sen vor, 2023 sol­len es an­nä­hernd 127 000 sein. Kreis­käm­me­rer und Kli­ni­kum-Ge­schäfts­füh­rer Wer­ner Schmidt, der auch Ge­schäfts­füh­rer der Schul­kü­che Gm­bH ist, be­rich­te­te den Stadt­rä­ten, dass die Ko­ope­ra­ti­on zwi­schen Land­kreis und Stadt in­zwi­schen lan­des­weit als Mo­dell ge­han­delt wird. Ge­fragt, ob es hin­sicht­lich des Es­sens Rück­mel­dun­gen gibt, ant­wor­te­te Wer­ner Schmidt: „Nur po­si­ti­ve.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.