„In Sant­arém ge­nie­ßen wir die ma­le­ri­sche Aus­sicht.“

Holiday & Lifestyle - - BRASILIEN -

Flug­zeug und lan­den kurz dar­auf in Sant­arém. Hier mün­det spek­ta­ku­lär der dunk­le Rio Ta­pa­jós in den hel­le­ren Ama­zo­nas – ein rund­um fas­zi­nie­ren­des Na­tur­schau­spiel.

wer­den Fische an Lei­nen über das Was­ser ge­hal­ten, um Del­fi­ne zu wag­hal­si­gen Schnapp­sprün­gen zu ani­mie­ren. Von ei­nem 118 Me­ter ho­hen Berg aus ge­nie­ßen wir ei­ne 360-Gra­dSicht auf be­zau­bern­de Fluss­in­seln mit blü­ten­wei­ßen Sand­strän­den, die nur von Sep­tem­ber bis Fe­bru­ar be­ste­hen. Denn wäh­rend der Re­gen­zeit sind sie über­flu­tet. Mit dem Boot fah­ren wir über den La­go Ver­de nach Al­ter do Chão, wohl ei­nes der schöns­ten Re­fu­gi­en im Ama­zo­nas­del­ta. An der Pon­ta do Mu­re­tá be­zie­hungs­wei­se an der Pon­ta do Cur­u­ru ge­nie­ßen wir den Son­nen­un­ter­gang, be­glei­tet von Ama­zo­nas­del­fi­nen. Mit un­se­rem Gui­de Ed schip­pern wir auf ei­nem klei­nen Boot durch den Ur­wald und den­ken nur un­gern dar­an, dass wir schon bald wie­der ab­rei­sen müs­sen. Denn Pará und der Ama­zo­nas ha­ben uns so­fort ver­zau­bert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.