ST. PE­TERS­BURG

Holiday & Lifestyle - - ST. PETERSBURG -

und an­de­re Ero­be­rer konn­ten sich si­cher nicht vor­stel­len, wie sich die­se einst so un­wirt­li­che Land­schaft heu­te prä­sen­tiert – auch mit be­ein­dru­cken­den Ho­tels wie dem im mau­ri­schen Stil er­rich­te­ten Lo­ews Don Ce­sar Beach Ho­tel. Es gilt mit sei­nem atem­be­rau­ben­den Blick von der Dach­ter­ras­se auf den Golf von Me­xi­ko als ei­nes der schöns­ten und ex­klu­sivs­ten in Flo­ri­da. Er­baut wur­de der we­gen sei­ner ro­sa­ro­ten Fas­sa­den­far­be Pink Pa­lace ge­nann­te Kom­plex wäh­rend der Gre­at Gats­by Ära als Re­fu­gi­um für die Rei­chen und Schö­nen die­ser Welt. Die Pink La­dy, wie das Grand Ho­tel eben­falls heißt, gilt heu­te auch als Sehn­suchts­adres­se für Braut­paa­re, die dort ih­re Flit­ter­wo­chen ver­brin­gen möch­ten.

preis­wer­ter: Bei ei­nem Sun­dow­ner ler­nen wir Ca­ro­li­ne und Nick aus New York ken­nen. Sie er­zäh­len uns, dass sie am nächs­ten Tag hei­ra­ten wer­den. Wir wer­den spon­tan ein­ge­la­den – an ei­nen Strand. Das las­sen wir uns nicht ent­ge­hen: Im Sand wird ein gro­ßer, run­der Kreis aus­ge­tre­ten und mit Zwei­gen mar­kiert. In der Mit­te steht ein Gir­lan­den­bo­gen, um den wei­ße Plas­tik­stüh­le grup­piert wer­den – für Trau­zeu­gen, Freun­de und Zu­schau­er wie uns. Be­son­ders be­liebt, so er­fah­ren wir spä­ter, soll bei Braut­leu­ten Ho­ney­moon Is­land sein. In stan­des­ge­mä­ßer Klei- dung kann man sich auch auf ei­nem Pi­ra­ten­schiff trau­en las­sen. So­gar ein Schmet­ter­lings­gar­ten und ein ro­man­ti­scher Ei­chen­pa­vil­lon ste­hen für Hoch­zei­ten zur Ver­fü­gung.

emp­fiehlt sich Tar­pon Springs im Nor­den der Pi­nellas-Halb­in­sel: Dort ver­zeich­net man den höchs­ten An­teil grie­chisch­stäm­mi­ger Be­woh­ner in den USA. 1890 be­gann hier die kom­mer­zi­el­le Zucht von Ba­de­schwäm­men. Die Tau­cher da­zu ka­men vor al­lem von den grie­chi­schen In­seln ins Land. Um das Jahr 1947 war es vor­bei mit den Na­tur­schwäm­men, de­ren üp­pi­ge Fel­der durch Krank­hei­ten zu­grun­de gin­gen. Erst durch syn­the­ti­sche Fel­der konn­te der In­dus­trie­zweig wie­der­be­lebt wer­den. Be­su­cher kön­nen heu­te die his­to­ri­schen Schwamm­docks be­sich­ti­gen, Tau­cher bei der Ar­beit be­ob­ach­ten und das ört­li­che Mu­se­um ent­de­cken. Auch die grie­chi­sche Kü­che in Tar­pon Springs ist zu emp­feh­len. Am 6. Ja­nu­ar, dem Drei­kö­nigs­fest, for­miert sich nach der Mes­se in der grie­chi­schor­tho­do­xen Kir­che ei­ne Pro­zes­si­on zum Fluss Spring Bay­ou, in den ein wei­ßes Kreuz ge­wor­fen wird. Män­ner stür­zen sich in die Flu­ten, denn den Fin­der des Kreu­zes er­war­ten ein Jahr Glück und zahl­rei­che Seg­nun­gen der an­we­sen­den Geist­li­chen. Das Spek­ta­kel wird von Tau­sen­den Schau­lus­ti­gen be­ob­ach­tet.

HO­TEL SHE­RA­TON SAND KEY

390 kom­for­ta­ble Gäs­te­zim­mer und Sui­ten bie­tet die­ses Re­sort in Cle­ar­wa­ter mit Zu­gang zu ei­nem fei­nen wei­ßen Sand­strand. Gro­ßer Pool­be­reich und ei­ne Bar. Shop­ping­mög­lich­kei­ten im an­gren­zen­den Di­strikt. Gu­tes Früh­stück, Kü­che auf ho­hem Ni­veau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.