Die bes­ten Wei­ne Ita­li­ens ...

... oder zu­min­dest ein um­fang­rei­cher Über­blick

In München - - LOKALES -

Gam­be­ro Ros­so legt die­ses Jahr mit Stolz die 31. Ausgabe des Wein­füh­rers Vi­ni d’Ita­lia (984 Sei­ten, 30 Eu­ro)vor. Der Wein­füh­rer ist das Er­geb­nis ei­nes Jah­res akri­bi­scher Ex­per­ten­ar­beit durch ein Team von Ver­kos­tern, die ganz Ita­li­en durch­fors­tet ha­ben. Erst­mals mit da­bei ist nun auch der Schwei­zer Kan­ton Tes­sin. Ver­kos­tet wur­den 45 000 Wei­ne, da­von wur­den 20 000 Wei­ne von 2485 Er­zeu­gern be­wer­tet, Pro­du­zen­ten in­ter­viewt und Wein­gü­ter be­sucht. Gam­be­ro Ros­so be­schreibt Jahr für Jahr mit größ­ter Sorg­falt die Cha­rak­te­ris­ti­ka der bes­ten Wei­ne des Lan­des. Die 31 Wein­füh­rer do­ku­men­tie­ren auch ei­ne um­fas­sen­de­re Ge­schich­te der neu­en ita­lie­ni­schen Öno­lo­gie seit den 1980er-Jah­ren und dem da­ma­li­gen Wein­skan­dal. Zu er­zäh­len sind im­mer noch un­zäh­li­ge Ge­schich­ten über Trau­ben­sor­ten und Wei­ne, von de­nen je­der ein­zel­ne aus sei­nem Ter­ro­ir schöpft. Die­ses Jahr sind es 436 Drei-Glä­ser-Wei­ne: Rot­wein des Jah­res wur­de Val­tel­li­na Sup. Sas­sel­la Roc­ce Ros­se 2007, Weiß­wein des Jah­res ein Fia­no di Avel­li­no Pie­tra­ma­ra 2016 und Schaum­wein des Jah­res ein Mar­cal­ber­to Ex­tra Brut Mil­le­si­mo 2012. Zur Kel­le­rei des Jah­res wur­de Ma­si ge­wählt, der Win­zer des Jah­res heißt Ste­fa­no Ame­righi aus Cor­to­na, Tos­ka­na.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.