Julia Hol­ter

In München - - FRISCH GEPRESST -

Avi­a­ry (Do­mi­no) Kla­rer Fall von Kunst­mu­sik: Kunst­voll und künst­lich glei­cher­ma­ßen. Hol­ter macht es ih­ren Hö­rern tra­di­tio­nell nicht ein­fach, „Avi­a­ry“aber ist der mo­men­ta­ne, avant­gar­dis­ti­sche Gipfel ih­res Schaf­fens. An­ders aber als et­wa Björk das mitt­ler­wei­le hand­habt, be­lohnt sie uns im­mer wie­der mit – auch für nor­mal sterb­li­che Mu­sik­lieb­ha­ber – nach­voll­zieh­ba­ren und so­mit süß schme­cken­den Pop-Mo­men­ten zwi­schen all dem Wahn­sinn, der da psy­che­de­lisch und ka­ko­pho­nisch, wirr und ab­ge­ho­ben, at­mo­sphä­risch und ver­träumt da­her­kommt. Und der manch­mal ein­fach auch schlicht­weg zu aus­ufernd ist ... (3.12. Kam­mer­spie­le)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.