El­vis Co­stel­lo & The Im­pos­ters

In München - - FRISCH GEPRESST -

Look Now (Con­cord) Et­was (zu) viel will in ge­wis­ser Art und Wei­se auch mal wie­der El­vis Co­stel­lo. Zu vie­le Wor­te, zu vie­le No­ten, ma­chen „Look Now“zu ei­ner ten­den­zi­ell eher un­ste­ten, un­ru­hi­gen, ja, manch­mal auch ner­vi­gen An­ge­le­gen­heit. Was scha­de ist, denn ei­ni­ge Songs durch­aus über­zeu­gen, dar­un­ter vor al­lem die­je­ni­gen („Don’t Look Now“, „Strip­ping Pa­per“, „Pho­to­graphs Can Lie“, „Su­s­pect My Te­ars“), die sich an die al­te Mu­si­ker­weis­heit – wo­nach be­kann­ter­ma­ßen we­ni­ger mehr ist – hal­ten, und bei de­nen der ge­nia­le Ste­ve Nie­ve mit sei­nem vor­züg­li­chen Pia­no­s­piel glän­zen kann. Ganz so wie da­mals auf dem 2003er Al­bum „North“, dem – wenn’s nach mir geht, nach wie vor bes­ten Co­stel­lo-Al­bum al­ler Zei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.