Schock-Dia­gno­se

Hat der Ex-„two and a Half Men“-star sich et­wa mit dem Hi-Vi­rus in­fi­ziert?

In Touch (Germany) - - People - (KB)

Es ist der­zeit DAS The­ma in Hol­ly­wood: Ein welt­be­kann­ter Tv star soll sich mit dem Hi-Vi­rus, das die töd­li­che Krank­heit Aids aus­lö­sen kann, an­ge­steckt ha­ben. „Er hat sich vor zwei Jah­ren in­fi­ziert, möch­te aber nicht, dass die Öf­fent­lich­keit da­von er­fährt“, heißt es. In der Bran­che will man je­doch längst wis­sen, um wen es sich han­delt: „An­ger Ma­nage­ment“-star Char­lie She­en! Und tat­säch­lich spricht vie­les für den 50-Jäh­ri­gen. Denn laut den Ge­rüch­ten soll es sich bei dem Be­trof­fe­nen um ei­nen Mann mitt­le­ren Al­ters han­deln, der ei­ne Vor­lie­be für Pro­sti­tu­ier­te und Dro­gen hat. Ge­nau wie Char­lie, der in den letz­ten Jah­ren vor al­lem mit sei­nen Par­ty-ex­zes­sen und wech­seln­den Por­no­part­ne­rin­nen für Schlag­zei­len sorg­te! Au­ßer­dem auf­fäl­lig: Bei der Ein­nah­me von Me­di­ka­men­ten ge­gen die Im­mun­schwä­che­krank­heit kön­nen Ve­nen her­vor­tre­ten und sich am Bauch ver­mehrt Fett an­sam­meln. Auch das wä­re bei dem Se­ri­en-hel­den der Fall. Aber ist da wirk­lich was dran? Fest steht: Schon letz­tes Jahr er­klär­te Char­lies Ex-af­fä­re und Ero­tik-star Tay­lor Til­den, der Schau­spie­ler sei Hiv-po­si­tiv. „Char­lie hat ihr dar­auf­hin Schwei­ge­geld ge­zahlt, da­mit sie ru­hig bleibt“, be­haup­tet ein Kum­pel. „Sei­ne größ­te Angst ist, dass die Men­schen ihn nicht mehr als gro­ßen Schau­spie­ler in Er­in­ne­rung be­hal­ten, son­dern nur, dass er sich mit der Krank­heit in­fi­ziert hat.“

Nach au­ßen hin gibt Char­lie sich cool. Doch in Wirk­lich­keit soll er schwer krank sein. Sein Bäuch­lein und die an­ge­schwol­le­nen Ge­fä­ße könn­ten von den star­ken Me­di­ka­men­ten kom­men.

Her­vor­tre­ten­de Ve­nen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.