Die Ex von Pro­fi-ki­cker Ra­fa­el van der Vaart muss nach ih­rer Fehl­ge­burt mit schlim­men An­fein­dun­gen um­ge­hen

Ob­wohl Ra­fa­el van der Vaarts Ex-freun­din ge­ra­de ei­ne tra­gi­sche Fehl­ge­burt er­lit­ten hat, wird sie nun mit er­schre­cken­den An­schul­di­gun­gen kon­fron­tiert …

In Touch (Germany) - - Contents - (NAK)

Es war DIE Schock­nach­richt der letz­ten Wo­che: Sabia Bou­lah­rouz hat im sechs­ten Schwan­ger­schafts­mo­nat ei­ne Fehl­ge­burt er­lit­ten. Für die 37-Jäh­ri­ge der ab­so­lu­te Hor­ror! Be­son­ders bit­ter: Es ist schon das drit­te Mal, dass sie ein Kind ver­liert. Ge­ra­de in die­ser schreck­li­chen Si­tua­ti­on

bräuch­te Sabia ei­gent­lich be­son­ders viel Un­ter­stüt­zung und Mit­ge­fühl. Doch aus­ge­rech­net ihr Ex Ra­fa­el van der Vaart lässt sie im Stich. Der Fuß­ball-pro­fi, der mo­men­tan für den spa­ni­schen Ver­ein Be­tis Sevilla spielt, zeigt sich we­der bei ihr in Ham­burg, noch mel­det er sich nach der tra­gi­schen Fehl­ge­burt zu Wort. Merk­wür­dig: Schließ­lich war es doch auch sein Kind! Doch als wenn das nicht schon schlimm ge­nug wä­re, ha­gelt es im In­ter­net un­glaub­lich bö­se und ge­mei­ne Kom­men­ta­re! Hä­me, Ver­leum­dung von Men­schen, die sie we­der ken­nen noch je­mals mit ihr zu tun hat­ten. „Ich ha­be ge­nau ge­wusst, dass die nicht schwan­ger ist. Und da­mit sie ir­gend­wie aus die­ser Sa­che raus­kommt, täuscht sie ei­ne Fehl­ge­burt vor“, lau­tet ein Kom­men­tar, der stell­ver­tre­tend für vie­le steht. Und da­mit nicht ge­nug: Ver­schie­de­ne nie­der­län­di­sche Zei­tun­gen be­rich­ten eben­falls, die ehe­ma­li­ge Spie­ler­frau ha­be die Schwan­ger­schaft nur vor­ge­täuscht. Und Sa­bi­as Ex-ju­ry-kol­le­ge Bau­er Geert (aus der nie­der­län­di­schen Ver­si­on von „Bau­er sucht Frau“), der mit ihr in der Tv-show „Min­dmas­ters Live“zu se­hen war, er­klärt: „Ihr Bauch war so klein, ich konn­te ihn sehr gut se­hen, als ich ne­ben ihr stand, und frag­te mich: ‚Die soll schwan­ger sein!?‘ Ich den­ke, es ist ei­ne er­fun­de­ne Ge­schich­te.“Sol­che An­fein­dun­gen müs­sen für Sabia der reins­te Alb­traum sein! Vor Kur­zem ver­riet sie noch: „Ich le­se al­les, was über mich ge­schrie­ben wird. Es ver­letzt mich so sehr. Wis­sen die Leu­te nicht, was sie mir da­mit an­tun?“Of­fen­bar nicht …

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.