Mehr (als) ab­neh­men!

Ein ak­ti­ver Stoff­wech­sel ist das Ge­heim­nis ei­ner gu­ten Fi­gur. Diä­ten ha­ben meist un­er­wünsch­te Ne­ben­wir­kun­gen: Der Kör­per wähnt sich in ei­ner Hun­gers­not und ver­lang­samt den Stoff­wech­sel. Da­bei ge­rät er im­mer mehr durch­ein­an­der. Mit der rich­ti­gen Di­ät gesch

In Touch (Germany) - - Stars Live -

D ie Diät­ex­per­ten der Uni­ver­si­tät Frei­burg ha­ben meh­re­re Er­näh­rungs­pro­gram­me auf ih­re Wirk sam­keit ge­tes­tet. Ei­ne spe­zi­el­le Di­ät schnei­det im Ver­gleich zu an­de­ren be­kann­ten Diä­ten über­ra­schend bes­ser ab. Die Ge­wichts­ab­nah­me er­folgt schnell und oh­ne Jo-jo-ef­fekt! Neu­es­te Er­kennt­nis­se ha­ben er­ge­ben, dass ei­ne ho­he Ge­wichts­ab­nah­me in der ers­ten Diät­pha­se die wich­tigs­te Vor­aus­set­zung ist, um lan­ge schlank zu blei­ben. Mit ei­nem ein­zig­ar­ti­gen Diät­drink wird das Ziel be­son­ders schnell und si­cher er­reicht.

So­ja, Milch, Ho­nig – al­les rei­ne Na­tur

Ei­ne be­son­ders wich­ti­ge Säu­le des Er­folgs­plans ist ein spe­zi­el­les Pul­ver aus hoch­wer­ti­gem So­ja, Milch (pro­bio­ti­schem Jo­ghurt aus Ir­land) und na­tur­be­las­se­nem, flüs­si­gem Ho­nig mit be­son­ders ho­her En­zym­ak­ti­vi­tät aus Na­tur­schutz­ge­bie­ten Me­xi­kos. Das Pul­ver wur­de ur­sprüng­lich von ei­nem Heil­prak­ti­ker ent­wi­ckelt, um den Stoff­wech­sel zu ak­ti­vie­ren, spä­ter dann zur ef­fek­ti­ven Ge­wichts­ab­nah­me ent­deckt. Üb­ri­gens ist die Fir­ma bis heu­te ein deut­scher Fa­mi­li­en­be­trieb. Die Frei­bur­ger Ex­per­ten stell­ten fest, dass die­ses be­son­de­re Pul­ver die po­si­ti­ven Ef­fek­te ei­ner Di­ät deut­lich ver­stärkt. Das be­trifft zum Bei­spiel die hor­mo­nel­le Sät­ti­gungs­re­gu­la­ti­on, an der die Hor­mo­ne Lep­tin, Gh­re­lin und In­su­lin be­tei­ligt sind. Des­halb ist es so­gar für Dia­be­ti­ker sehr gut ge­eig­net. Auf­grund der selbst die Fach­welt über­ra­schen­den Er­geb­nis­se hat so­gar die ame­ri­ka­ni­sche Fach­zeit­schrift „In­ter­na­tio­nal Jour­nal of Obe­si­ty“dar­über be­rich­tet.

Bio- Po­wer für die Fett­ver­bren­nung

Das Pul­ver ent­steht durch ei­nen kom­pli­zier­ten Her­stel­lungs­pro­zess, wäh­rend­des­sen neue klei­ne Wirk­stof­fe ent­ste­hen, so­ge­nann­te bio­ak­ti­ve Pep­ti­de. Bio­ak­ti­ve Pep­ti­de kom­men in hoch­wer­ti­gen Nah­rungs­mit­teln vor und sen­den an un­se­ren Stoff­wech­sel ge­sund­heits­för­dern­de Si­gna­le. Stoff­wech­sel­schal­ter wer­den re­gel­recht ein- oder aus­ge­schal­tet. In Jo­ghurt und So­ja kom­men bio­ak­ti­ve Pep­ti­de na­tür­li­cher­wei­se vor. Span­nend ist, dass wäh rend des spe­zi­el­len Her­stel­lungs­pro­zes­ses auch neue, die Ge­sund­heit för­dern­de bio­ak­ti­ve Pep­ti­de ent­ste­hen. Vor­aus­set­zung ist, dass So­ja, Jo­ghurt und Ho­nig von Spit­zen­qua­li­tät so ver­ar­bei­tet wer­den, dass die Ho­ni­gen­zy­me in ih­rer Ak­ti­vi­tät nicht be­ein­träch­tigt wer­den. Es wird des­halb Ho­nig ver­wen­det, der min­des­tens 100 Ein­hei­ten pro kg En­zym­ak­ti­vi­tät auf­weist. Da­durch bleibt das Pro­dukt qua­si ein „le­ben­des“Nah­rungs­mit­tel. Auch das macht das Pul­ver so ein­zig­ar­tig und un­nach­ahm­lich!

Bio­ak­ti­ve Pep­ti­de

Wel­che bio­ak­ti­ven Pep­ti­de sind nun in dem Pul­ver ent­hal­ten? Ei­ni­ge be­ein­flus­sen die Fett­ver­bren­nung und Fettspei­che­rung und sind da­mit am Er­folg ei­ner Di­ät be­tei­ligt. An­de­re stär­ken das Im­mun­sys­tem und die all­ge­mei­ne Zell­ge­sund­heit. Ein be­son­ders gut un­ter­such­tes bio­ak­ti­ves Pep­tid, das nur in Al­ma­sed (in der Apo­the­ke er­hält­lich) nach­ge­wie­sen ist, heißt Lu­na­sin.

Die Num­mer 1 ... ein­fach weil es funk­tio­niert

Üb­ri­gens ist Al­ma­sed seit mehr als zehn Jah­ren das meist ver­wen­de­te Pro­dukt zum Ab­neh­men in Deutsch­land. Apo­the­ken emp­feh­len es am häu­figs­ten.

So­gar in den USA grei­fen im­mer mehr zum Pre­mi­um­pro­dukt Al­ma­sed. Egal ob vie­le Ki­los weg müs­sen, oder ob es nur auf täg­li­che Fit­ness und Leis­tungs­fä­hig­keit an­kommt.

Noch Fra­gen?

Bei Fra­gen steht Ih­nen das qua­li­fi­zier­te Al­ma­sed-team aus Apo­the­kern, PTAS und Er­näh­rungs­wis­sen­schaft­lern von mon­tags bis frei­tags un­ter der kos­ten­frei­en Te­le­fon­num­mer 0800 - 24 66 75 26 zur Ver­fü­gung. Soll­te das gan­ze Team im Ge­spräch sein, wer­den Sie zu­rück­ge­ru­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.