In 15 Schrit­ten zur Traum­fi­gur – oh­ne Jo-jo-ef­fekt!

In Touch (Germany) - - Kilo-frust -

1 Ka­lo­ri­en­fal­le birgt et­wa 1000 Ein Big Mac mit Pom­mes und Co­la muss man min­des­Ka­lo­ri­en. „Um die ab­zu­trai­nie­ren, nicht zu lang­tens zwei St­un­den jog­gen. Und zwar Heiz­mann. sam“, warnt Er­näh­rungs­ex­per­te Patric

2 Low Carb Schrau­ben wir am Abend un­se­re Koh­len­hy­dra­te-zu­fuhr her­un­ter, ar­bei­tet die Fett­ver­bren­nung über Nacht wei­ter.

3 Dick­ma­cher Sport Wie bit­te?! Ja! Denn vie­le Men­schen über­schät­zen ih­ren Ka­lo­ri­en­ver­brauch beim Sport und gön­nen sich nach dem Trai­ning Piz­za oder Pas­ta. Da­bei neh­men sie aber meist viel mehr Ka­lo­ri­en zu sich, als sie ver­brannt ha­ben.

4 Fet­te So­ßen Pas­ta-fans, auf­ge­passt: Ein Tel­ler Nu­deln mit fett­ar­mer To­ma­ten­so­ße hat mehr Ka­lo­ri­en als ein Berg Ge­mü­se mit ein bis zwei Kel­len fet­ter So­ße wie et­wa Sau­ce hol­lan­dai­se.

5 Ge­sun­de Ener­gie­Spen­der Wer Sport macht, soll­te auf ­ei­ne aus­ge­wo­ge­ne Er­näh­rung ach­ten. Ge­rich­te wie ei­ne le­cke­re Ge­mü­se­pfan­ne, Sa­lat mit Pu­te, To­ma­te-moz­za­rel­la, Rühr­ei oder ein Ei­weißshake ma­chen schön satt.

6 Food-ta­ge­buch „Vie­le Men­schen es­sen den gan­zen al­les ver­drückt Tag über und wis­sen ha­ben“, am Abend gar sich weiß Patric Heiz­mann. nicht, Sein Tipp: was sie nimmt, auf­schrei­ben. „Ent­we­der Oder noch bes­ser: al­les, was man ge­winnt man ei­nen mit dem zu tol­len Über­blick Smart­pho­ne ei­ne oder an­de­re und ver­kneift sich fo­to­gra­fie­ren! So Stück Scho­ko­la­de.“zwi­schen­durch si­cher­lich das

7 Mus­kel­auf­bau Beim Mus­kel­auf­bau-trai­ning mit Ge­wich­ten wird der Stoff­wech­sel ak­ti­viert, so­dass er rund um die Uhr Fett ver­brennt. Am bes­ten: drei­mal pro Wo­che ein kur­zes, aber in­ten­si­ves Trai­ning ab­sol­vie­ren. Das Mot­to da­bei: Ei­ne Übung so lan­ge durch­füh­ren, bis es brennt. Und dann noch fünf­mal!

8 Oli­via pa­ler­mo (29) Kei­ne Angst vor Han­teln Denn: Ei­ne Frau müss­te 20mal so viel trai­nie­ren wie ein Mann, um ähn­lich gro­ße Mus­keln zu be­kom­men.

9 Zu­grei­fen, bit­te! Angst vor Fett? Bloß nicht! Denn wer auf Kä­se und Co. ver­zich­tet, spart auch lang satt ma­chen­de Ei­wei­ße ein. Statt­des­sen greift man häu­fi­ger zu un­ge­sun­den Koh­len­hy­dra­ten.

10 Der per­fek­te Tag Patric Heiz­mann rät, ei­nen Tag pro Wo­che „per­fekt“zu le­ben, sprich: sich ge­sund zu er­näh­ren, Sport zu trei­ben und auf Zu­cker zu ver­zich­ten. „Mit der Zeit mer­ken wir, wie gut es uns an die­sem Tag geht. Ganz au­to­ma­tisch fan­gen wir an, ei­ni­ge Din­ge in un­se­ren All­tag zu in­te­grie­ren. So än­dern wir Stück für Stück un­se­re Ge­wohn­hei­ten“, er­klärt der Ex­per­te.

11 Vor­sicht, Heiß­hun­ger! Trinkt man Di­ät-ge­trän­ke, denkt der Kör­per, er be­kommt jetzt Ener­gie in Form von Zu­cker. Doch weil der Ener­gie­schub man­gels Ka­lo­ri­en aus­bleibt, kommt es zu Heiß­hun­ger-atta­cken.

12 Trend­sport Tram­po­lin Tram­po­lin­sprin­gen ist zwar schwer an­ge­sagt, ver­brennt al­ler­dings kaum Ka­lo­ri­en. Im­mer­hin: Der Kör­per wird ak­ti­viert. Wer al­ler­dings ab­neh­men möch­te, soll­te im Fit­ness-stu­dio Kur­se be­su­chen, in de­nen ge­powert wird (z. B. Hot Iron oder Pump). Auch gut: Func­tio­nal Trai­ning!

13 Zu­cker­Fal­len Ach­tung bei Frucht-smoot­hies! Sie ent­hal­ten meist hau­fen­wei­se sü­ßes Obst. Frucht­zu­cker in gro­ßen Men­gen führt al­ler­dings zu ei­ner nicht al­ko­ho­li­schen Fett­le­ber. Die wie­der­um be­ein­träch­tigt den Stoff­wech­sel. Bes­ser: Ge­mü­seS­moot­hies! Zum Bei­spiel aus Spi­nat und Gur­ke. Ei­ne rei­fe Ba­na­ne und Cas­hew­ker­ne brin­gen ein biss­chen Sü­ße in den Drink.

14 Bloß nicht hun­gern! Denn dann senkt der Kör­per sei­ne Stoff­wech­sel­ak­ti­vi­tät und ver­klei­nert die Mas­se von gro­ßen Ener­gie­ver­brau­chern (z. B. Mus­keln), um so­mit den Ener­gie­be­darf zu re­du­zie­ren. Al­le Or­ga­ne ar­bei­ten dann auf deut­lich ge­rin­ge­rem Ni­veau. Isst man spä­ter wie­der nor­mal, nimmt man so­fort wie­der zu. Stich­wort: Jo-jo-ef­fekt! Üb­ri­gens: Mit je­der wei­te­ren Di­ät ver­schlech­tert sich die Stoff­wech­sel­ak­ti­vi­tät mehr.

15 Ei­weiß-lie­fe­rant Fet­ter Fisch wie bei­spiels­wei­se Lachs Herz­in­fark­ten und ent­hält Ome­ga-3- Blut­hoch­druck vor, Fett­säu­ren. Und und gel­ten als lang­fris­ti­ge die beu­gen nicht son­dern sie för­dern nur Fett-kil­ler. auch die Leis­tung un­se­res Ge­hirns

Jen­ni­fer lopez (46) Die La­ti­na trinkt je­den Tag ei­nen grü­nen Smoot­hie. „Da­mit füh­le ich mich wohl“, meint sie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.