Das „ Alarm für Co­bra 11“-Duo Er­do­gan Atalay & Da­ni­el Roe­s­ner spricht mit In­touch über Frau­en und PS

In­touch hat mit den Tv-stars über Frau­en, PS und Fahr­qua­li­tä­ten ge­spro­chen …

In Touch (Germany) - - Inhalt - (JE)

Zwei Jahr­zehn­te, 20 Staf­feln, 300 Fol­gen: Am 7. April star­tet die Ju­bi­lä­ums­staf­fel von „ Alarm für Co­bra 11“(20.15 Uhr, RTL) – und die hat es in sich! Ne­ben je­der Men­ge Ac­tion er­war­tet die Tv-zu­schau­er auch ein neu­er Held. Se­ri­en-ur­ge­stein Er­do­gan Atalay er­mit­telt in Zu­kunft ge­mein­sam mit Da­ni­el Roe­s­ner – sei­nem mitt­ler­wei­le ach­ten Part­ner. In­touch traf das Duo zum In­ter­view …

Was war eu­re lus­tigs­te Sze­ne beim Dreh?

Er­do­gan: Ich ha­be ei­ner Kol­le­gin aus Ver­se­hen an ih­re Brüs­te ge­fasst! Und das ist über­haupt nicht mei­ne Art. Da­ni­el: Ja, ja … ( lacht)

Er­do­gan: Das ging al­les so schnell. Als ich sie vor ei­nem her­an­ra­sen­den Wa­gen weg­rei­ßen woll­te, hat sie sich plötz­lich ge­dreht. Da ist es dann lei­der pas­siert. Aber ich ha­be mich na­tür­lich bei ihr entschuldigt.

Apro­pos her­an­ra­sen­de Wa­gen: Seid ihr hin­ter dem Steu­er eher Ra­ser oder Schlei­cher?

Da­ni­el: Ra­ser!

Er­do­gan: Ra­ser, aber nur, wenn die Stra­ßen frei sind und es er­laubt ist. Wir drän­geln nicht und be­läs­ti­gen auch nie­man­den.

Und wird hin­term Steu­er viel ge­flucht?

Er­do­gan: Nein, das fin­de ich blöd. Man kennt die an­de­ren Au­to­fah­rer ja nicht. Ich neh­me im Stra­ßen­ver­kehr nichts per­sön­lich.

Da­ni­el: Ich fin­de Flu­chen im Au­to be­frei­end. Ich fah­re ger­ne mal wie der Hen­ker. Hät­te mein Bus mehr PS, wür­de ich wohl auch schnel­ler fah­ren. Ich schreie Leu­te aber nicht will­kür­lich an, wenn ich im Au­to sit­ze …

Er­do­gan: Nein, du suchst dir je­man­den aus! ( lacht) Da­ni­el, du hast die letz­ten Jah­re in Los An­ge­les ge­lebt. Moch­test du auch den Li­fe­style der Ka­li­for­ni­er?

Da­ni­el: Tat­säch­lich mag ich den Kör­per­kult in Los An­ge­les, denn die Wertschätzung des Kör­pers ha­ben be­son­ders die Ka­li­for­ni­er ver­in­ner­licht, und das fin­de ich schon toll. Bo­tox und Bauch­mus­kel-im­plan­ta­te fin­de ich ­al­ler­dings wirk­lich schwach­sin­nig. Ope­rier­te Frau­en in­ter­es­sie­ren mich ab­so­lut nicht. Was ist euch bei­den über­haupt wich­tig bei ei­ner Frau?

Er­do­gan: Dass sie ei­nen tol­len Bo­dy hat! ( lacht) Dass sie aus Si­li­con Val­ley kommt! ( lacht) Nein. Ich mag Frau­en, die selbst­be­wusst und ei­gen­stän­dig sind.

Da­ni­el: Ei­ne Frau muss ih­ren ei­ge­nen Kopf ha­ben, selbst­stän­dig sein. Das fin­de ich auch un­glaub­lich wich­tig. Au­ßer­dem soll­te sie mir auch neue Sa­chen bei­brin­gen kön­nen – mir an­de­re Fa­cet­ten des Le­bens zei­gen, die ich vor­her viel­leicht noch nicht so wahr­ge­nom­men ha­be. Ich fin­de es gut, wenn je­mand ge­nau­so viel Po­wer hat wie ich, denn ich has­se Lan­ge­wei­le.

Ge­hört ihr eher zur Sor­te Frau­en­ver­ste­her oder wür­det ihr euch als Ma­chos be­zeich­nen?

Er­do­gan: Mei­ne Frau wür­de jetzt sa­gen, ich bin ein Ma­cho. Ob­wohl ich das über­haupt nicht nach­voll­zie­hen kann.

Da­ni­el: Frau­en­ver­ste­her? Das ist doch lang­wei­lig!

Er­do­gan: Wahr­schein­lich bin ich eher ein Ma­cho, oh­ne dass es mir selbst be­wusst ist. Ich glau­be, wir bei­de sind ein­fühl­sa­me Ma­chos.

Da­ni­el: Nur Ma­cho sein ist wirk­lich blöd, aber nur Lap­pen ist auch nicht wün­schens­wert. Wir sind ei­ne gu­te Mi­schung!

Da­ni­el Roe­s­ner (32) „ Er­do fährt ein­fach su­per Au­to. Ent­we­der gibt er Voll­gas oder tritt auf die Brem­se“, wit­zelt Neu­ling Da­ni­el über Kol­le­ge Er­do­gan.

Erd ogan Atalay (49)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.