KA­TE Bos­worth

Ma­ger-schock: Weil die Schau­spie­le­rin im­mer wei­ter ab­nimmt, be­kommt sie kei­ne Rol­len-an­ge­bo­te mehr

In Touch (Germany) - - Contents - (JT)

Zu dünn für Hol­ly­wood geht nicht? Geht doch! Ka­te Bos­worth ur­laubt der­zeit auf Ha­waii und scho­ckiert mit ei­nem völ­lig aus­ge­mer­gel­ten Kör­per: her­vor­ste­hen­de Kno­chen, We­spen-tail­le und spin­del­dür­re Bei­ne – von weib­li­chen Run­dun­gen und Mus­keln kei­ne Spur! Da­bei war es doch ihr kna­cki­ger, durch­trai­nier­ter Bo­dy, durch den die Schau­spie­le­rin 2002 mit ih­rer Rol­le als Sur­fe­rin in „Blue Crush“be­rühmt ge­wor­den ist. Doch seit­dem hat die Blon­di­ne im­mer wei­ter ab­ge­nom­men – und mit den Kur­ven schwan­den auch die Jo­b­an­ge­bo­te. Für den zwei­ten und drit­ten Teil von „Blue Crush“et­wa wur­de Ka­te gar nicht mehr en­ga­giert – weil die Pro­du­zen­ten sie zu dünn fan­den! „Sie ha­ben ihr ge­sagt, dass sie kein glaub­wür­di­ges Sur­fer-mäd­chen mehr ab­ge­ben wür­de. Sie soll­te zu­neh­men, hat sich aber ge­wei­gert“, ver­rät ein In­si­der. Ka­te selbst will von ei­ner Ess­stö­rung al­ler­dings nichts wis­sen und schiebt al­les auf ih­re Ge­ne. „Wir neh­men al­le schnell ab – mei­ne Mut­ter, mei­ne Tan­te, mei­ne Groß­mut­ter“, be­ton­te sie in ei­nem In­ter­view. Doch ein In­si­der kennt den wah­ren Grund für ih­ren Ge­wichts­ver­lust: „Sie wünscht sich ih­ren Er­folg zu­rück und möch­te mit ih­ren jün­ge­ren, schlan­ken Schau­spiel-kol­le­gin­nen mit­hal­ten kön­nen.“Weil die 33-Jäh­ri­ge be­reits ein völ­lig ge­stör­tes Bild von sich selbst hat – und sich eher zu dick als zu dünn fin­det –, ma­chen sich vie­le in ih­rem Um­feld sor­gen. Ei­ne Freun­din spricht aus, was fast al­le den­ken: „Ka­te ist ma­ger­süch­tig! Und wenn sie sich nicht hel­fen lässt, wird sie sich noch zu To­de hun­gern.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.