Sän­ger Se­ven im Intouch-in­ter­view

Der „Sing mei­nen Song“-new­co­mer hat mit Intouch über Xa­vier Nai­doo und Da­ting ge­spro­chen …

In Touch (Germany) - - Contents - (JE)

Mit 200000 ver­kauf­ten Plat­ten ist er der er­folg­reichs­te Soul-sän­ger der Schweiz. In Deutsch­land kann­te man Se­ven ali­as Jan Dett­wy­ler noch nicht – bis jetzt! Denn seit sei­nem ers­ten Auf­tritt bei „Sing mei­nen Song“(diens­tags, 20.15 Uhr, VOX) dürf­te sich das ge­än­dert ha­ben. „Die Show ist ab­so­lu­tes Glatt­eis. Hier fin­det man tau­send Ri­si­ken vor“, ge­steht er im In­ter­view mit Intouch.

Xa­vier Nai­doo hat dich in die Show ge­holt. Wie habt ihr euch ken­nen­ge­lernt?

Ich ha­be Xa­vier beim Blue Balls Fes­ti­val in Lu­zern ken­nen­ge­lernt. Letz­tes Jahr war ich dort beim Kon­zert zum 20-jäh­ri­gen Band­Ju­bi­lä­um der Söh­ne Mann­heims. Da ha­ben sie mich spon­tan auf die Büh­ne ge­holt. Nach dem Kon­zert war ich noch für ei­ne Wei­le in der Back­stage Area im Ho­tel „Schwei­zer Hof“. Kurz be­vor ich ge­hen woll­te, sprach mich Xa­vier dann an.

Muss­te er dich über­zeu­gen?

Er frag­te mich, ob ich „Sing mei­nen Song“ken­ne und ob ich da­bei sein will. Ich ha­be na­tür­lich gleich zu­ge­sagt. Ich bin zwar nicht der Typ, der zu al­lem Ja und Amen sagt. Aber we­gen mei­nes Freun­des Gregor Meyle ha­be ich die Show von An­fang an ver­folgt – und war emo­tio­nal voll da­bei.

Da hät­test du ja theo­re­tisch auch selbst die Initia­ti­ve er­grei­fen kön­nen…

Ich glau­be, dass man das Glück nicht er­zwin­gen kann. Man kann es nur her­aus­for­dern. Die­se Er­fah­rung ha­be ich be­ruf­lich und pri­vat ge­macht. Ich woll­te da­her auch nicht bei Xa­vier an­ru­fen.

Das heißt, pri­vat bist du auch nicht auf­dring­lich?

Wenn man ei­ne Frau gern­hat und man sich auf­fäl­lig im­mer wie­der in ih­re Nä­he schleicht, ist das nicht cool. Es gibt nichts Unat­trak­ti­ve­res als Auf­dring­lich­keit! Auch wenn es vi­el­leicht ge­wünscht ist, kann das trotz­dem flop­pen. Okay, mor­gens um drei Uhr kann das vi­el­leicht funk­tio­nie­ren (lacht). Von da­her ist so was nicht mein Stil.

Was ist dir bei ei­nem Da­te wich­tig?

Na, die Frau na­tür­lich. Der Rest ist doch scheiß­egal.

Das heißt, du hast kei­ne Da­ting-tipps?

Ich war im­mer ir­gend­wie ver­ge­ben. Ein Frau­en­held war ich noch nie. Bei mir war es auch noch nie so, dass ich ei­ne Frau ken­nen­ge­lernt und da­nach ge­da­tet ha­be. Meis­tens war ich mit den Frau­en erst be­freun­det.

Son­ny­boy aus der Schweiz! Der 37-Jäh­ri­ge ist in sei­ner Hei­mat be­reits ein Su­per­star. Zah­ra ab­dal­la (31) Mit der ge­bür­ti­gen Ke­nia­ne­rin ist der Sän­ger seit 2010 ver­hei­ra­tet und hat ei­nen sechs­jäh­ri­gen Sohn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.