gwen Stefani Oben oh­ne: Für ih­ren Lo­ver ver­zich­tet die Sän­ge­rin plötz­lich auf ihr ge­lieb­tes Ma­ke-up

Na­tur pur! Ih­rem Freund zu­lie­be ver­zich­tet die Sän­ge­rin neu­er­dings auf ih­re di­cke Schmink­schicht …

In Touch (Germany) - - Inhalt - (NAK)

Knall­ro­ter Lip­pen­stift, schwar­zer Lid­strich und lan­ge Fa­ke­wim­pern: Ei­gent­lich hat No­doubt-front­frau Gwen Stefani im­mer tief in den Schmink­kas­ten ge­grif­fen, be­vor sie das Haus ver­ließ. „Wenn ich kein Ma­ke-up tra­ge, fühlt es sich ein­fach nicht rich­tig an. Die Leu­te den­ken schon, ich bin ver­rückt, aber es ist Teil von dem, wer ich bin und wer ich sein möch­te“, hat die Blon­di­ne stets be­tont. Doch da­mit ist jetzt Schluss! Plötz­lich zeigt sich die Sän­ge­rin ex­trem na­tür­lich und pos­tet so­gar im­mer häu­fi­ger Un­ge­schminkt-sel­fies auf Ins­ta­gram und Co. Schuld an dem Make­over ist ihr neu­er Lo­ver und „The Voice“-ju­ror Bla­ke Shel­ton! Dem 39-Jäh­ri­gen Coun­try-star hat Gwens künst­li­ches Aus­se­hen näm­lich über­haupt nicht ge­fal­len. „Er mag lie­ber na­tür­li­che Frau­en“, weiß ein In­si­der. Bla­ke zu­lie­be ver­zich­te­te die Blon­di­ne vor Kur­zem so­gar auf ih­re wö­chent­li­chen Bo­tox-be­hand­lun­gen beim Be­au­ty-doc. Und jetzt soll auch der Pu­der­pin­sel dran glau­ben …

Frü­her Nicht oh­ne mei­nen ro­ten Lip­pen­stift! Bei ih­ren Auf­trit­ten zeig­te sich die Blon­di­ne bis­her im­mer ex­trem ge­schminkt und durch­ge­stylt. Heu­te

Ab­ge­schminkt! In letz­ter Zeit pos­tet sich die Drei­fach­ma­ma fast kom­plett oh­ne Ge­sichts­be­ma­lung. und sie sieht da­mit tat­säch­lich bes­ser und viel jün­ger aus …

Bla­ke Shel­ton (39) „Bla­ke fin­det Frau­en mit ex­trem viel Ma­ke-up im Ge­sicht un­at­trak­tiv“, heißt es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.