Das hält Ho­ney von Kims Ver­hal­ten

In Touch (Germany) - - Enthüllungen -

Ein­ein­halb Jah­re wa­ren Alex­an­der „Ho­ney“Ke­en und Kim Hniz­do ein Paar, bis sie sich vor we­ni­gen Wo­chen trenn­ten. Was das Män­ner-mo­del von der neu­en of­fen­her­zi­gen Art sei­ner Ex-freun­din hält, hat er im In­touchIn­ter­view ver­ra­ten.

Was denkst du über die Vi­de­os, die Kim im Netz pos­tet?

Snap­chat ist schwie­rig, fin­de ich. Es ist ein un­kon­trol­lier­tes Me­di­um. Man nimmt mal schnell ir­gend­was auf und denkt, es ist lus­tig. Zwei Mi­nu­ten spä­ter steht es on­li­ne und wird fehl­in­ter­pre­tiert.

Soll­te Kim re­agie­ren, wenn et­was falsch ver­stan­den wird?

Die Mäd­chen ha­ben von ih­rer Agen­tur ei­nen Maul­korb be­kom­men und dür­fen mit der Pres­se oh­ne Er­laub­nis zum Bei­spiel gar nicht spre­chen. Das be­deu­tet, Kim könn­te sich in die­ser Si­tua­ti­on nicht mal er­klä­ren.

Was wä­re dein per­sön­li­cher Tipp an sie?

Kim hat­te bis­her ei­nen pro­fes­sio­nel­len Ruf – als Mo­del, bei „GNTM“und auch pri­vat. Und na­tür­lich soll­te man den jetzt auch bei­be­hal­ten und schüt­zen. Da muss man schon genau dar­auf ach­ten, was man pos­tet. Mein Tipp wä­re es, nicht im­mer den Fin­ger auf den Snap­chat-aus­lö­ser zu hal­ten, son­dern sein Pri­vat­le­ben auch mal pri­vat sein las­sen.

War­um hat sich Kim seit ih­rem Sieg bei „GNTM“so ver­än­dert?

Vi­el­leicht fällt jetzt der gan­ze Druck von ihr ab, und sie muss sich erst mal aus­to­ben. Vor der Ka­me­ra bist du ja schon im­mer ein biss­chen an­ders.

alex­an­der „ho­ney“Ke­en (33) Seit er Kim bei „GNTM“be­such­te, sorgt der Ma­cho mit sei­ner gro­ßen Klap­pe im­mer wie­der für Auf­re­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.