ash­ton kut­cher vs. Mi­la ku­nis

Me­ga-zoff um ih­re Toch­ter

In Touch (Germany) - - Inhalt - (NAK)

Zwi­schen Schau­spie­ler Ash­ton Kut­cher und sei­ner Ehe­frau Mi­la Ku­nis herrscht mal wie­der di­cke Luft. Aus­lö­ser ist dies­mal ih­re klei­ne Wyatt

Trä­nen kul­lern über ih­re klei­ne Wan­ge, wäh­rend sie aus Lei­bes­kräf­ten schreit – die Sze­ne, die sich ge­ra­de erst vor dem „Crea­ti­on Sta­ti­on“tanz­stu­dio in Los An­ge­les ab­spiel­te, war herz­zer­rei­ßend. Denn als Ash­ton Kut­cher und Mi­la Ku­nis ih­re Toch­ter Wyatt letz­te Wo­che zum Bal­lett-un­ter­richt brin­gen woll­ten, brach das Mäd­chen

in Trä­nen aus und woll­te sich gar nicht wie­der be­ru­hi­gen. „Es war of­fen­sicht­lich, dass Wyatt nicht zu dem Tanz­un­ter­richt ge­hen woll­te“, be­rich­tet ein Au­gen­zeu­ge. Wäh­rend die Klei­ne von Schluch­zern ge­schüt­telt wur­de, schien auch die Stim­mung zwi­schen Ash­ton und Mi­la zu kip­pen. Die zwei wa­ren sich of­fen­bar nicht ei­nig, wie sie mit der Si­tua­ti­on um­ge­hen soll­ten! An­statt sei­ne Toch­ter ein­fach wie­der mit nach Hau­se zu neh­men und ihr den Stress zu er­spa­ren, be­stand Ash­ton dar­auf, dass Wyatt die Sport-Session durch­zieht. „Sie ist ei­ne klei­ne Tän­ze­rin. Im­mer wenn ich das Kin­der­lied ‚The Wheels on the Bus Go Round and Round‘ sin­ge, fängt sie an zu tan­zen“, be­tont der Schau­spie­ler. Laut Freun­den fän­de es Ash­ton su­per, wenn sei­ne Toch­ter ei­ne klei­ne Pri­ma­bal­le­ri­na wür­de. Und da­mit sie die­ses Ziel er­reicht, möch­te er, dass sie so früh wie mög­lich mit dem Tan­zen be­ginnt. Doch Mi­la ist der Mei­nung, dass man klei­ne Kin­der nicht zu et­was zwin­gen soll­te! „Sie fin­det es furcht­bar, wenn El­tern ih­re Kids zu sehr pus­hen“, ver­rät ei­ne Freun­din. Vor al­lem beim The­ma Bal­lett sieht die Lein­wand-beauty rot. Schließ­lich muss­te sie für ih­re Rol­le in „Black Swan“selbst in ein Tu­tu schlüp­fen und hat da­mals die schlimms­te Zeit ih­res Le­bens er­lebt. Ne­ben knall­har­tem Trai­ning an sie­ben Ta­gen in der Wo­che muss­te sie sich auch auf ei­nen Ma­ger-bo­dy her­un­ter­hun­gern.

„Ich ha­be ins­ge­samt zehn Ki­lo ab­ge­nom­men und nur noch 43 Ki­lo ge­wo­gen. Denn ich muss­te ja auch op­tisch wie ei­ne Bal­le­ri­na aus­se­hen. Man konn­te al­le mei­ne Kno­chen her­aus­ste­chen se­hen, das war wirk­lich ekel­haft“, er­zählt Mi­la. Und nicht nur das: Wäh­rend des Tanz­trai­nings hat die heu­te 32­Jäh­ri­ge sich auch meh­re­re schlim­me Ver­let­zun­gen zu­ge­zo­gen, die im­mer noch nicht ganz ver­heilt sind! „Ich ha­be mir un­ter an­de­rem mei­ne Schul­ter aus­ge­renkt und ei­nen Mus­kel im Bein ge­ris­sen. Au­ßer­dem ha­be ich heu­te ganz vie­le Nar­ben, weil ich mir mei­ne Fü­ße beim Trai­ning stän­dig blu­tig ge­tanzt ha­be“, sagt sie. Seit die­ser Zeit hasst Mi­la Bal­lett. Vor al­lem für Kin­der fin­det sie die­sen Sport völ­lig un­pas­send und un­ge­sund. Des­halb hat die ge­bür­ti­ge Ukrai­ne­rin auch ver­sucht, Ash­ton die Idee mit den Bal­lett­stun­den wie­der aus­zu­re­den – lei­der oh­ne Er­folg! Da­bei ist es nicht das ers­te Mal, dass die bei­den sich beim The­ma Er­zie­hung in die Haa­re krie­gen. Zu­letzt gab es Me­ga­är­ger, weil Ash­ton in den Krei­sen der um­strit­te­nen Glau­bens­ge­mein­schaft Sci­en­to­lo­gy ver­kehrt und Mi­la gro­ße Angst hat, ihn und ih­re Toch­ter an die Or­ga­ni­sa­ti­on zu ver­lie­ren (In­touch be­rich­te­te). „Sie strei­ten sich ge­ra­de ziem­lich häu­fig“, ver­rät ei­ne Be­kann­te. „Ein­mal war es so schlimm, dass Ash­ton ge­brüllt und das Han­dy ge­gen die Wand ge­wor­fen hat. Mi­la hat­te Trä­nen in den Au­gen und konn­te nicht glau­ben, dass er die Ner­ven hat, so mit ihr um­zu­ge­hen.“

Wyatt (1) Ist ja gut, ist ja gut! Weil Wyatt vor ih­rer Bal­lett­stun­de in Trä­nen aus­bricht, muss der Hol­ly­woo­ds­tar sie erst mal trös­ten.

Zwi­schen Ash­ton und sei­ner Frau herrscht des­we­gen mie­se Stim­mung! Mi­la ist von den Bal­lett-st­un­den ih­rer Toch­ter näm­lich gar nicht be­geis­tert. Trotz­dem wagt ihr Gat­te ei­nen zwei­ten Ver­such und schickt Wyatt nach dem Heul­krampf noch­mals in den Tanz­saal. Sehr zu Mi­las Är­ger!

Sie hasst Bal­lett Für ih­re Rol­le in dem Er­folgs­film „Black Swan“wur­de Mi­la 2010 selbst zur Bal­le­ri­na ge­drillt. Die Zeit war für sie der ab­so­lu­te Hor­ror! „Bal­lett kann ei­nen kör­per­lich und see­lisch fer­tig­ma­chen“, so die Schau­spie­le­rin. Ih­rer Toch­ter will sie den Druck lie­ber er­spa­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.