Dos und Don’ts

In Touch (Germany) - - Material Der Woche -

Sweat, Ba­by, Sweat, Ba­by …

Ja, rich­tig ge­hört: In die­sen Out­fits ist Schwit­zen er­wünscht! Denn durch den Schweiß­film, der sich zwi­schen dem Ma­te­ri­al und der Haut bil­det, kann das Kleid bei je­der Be­we­gung mit­flut­schen und wird da­durch su­per-be­quem.

weg mit dem teil!

Beim Aus­zie­hen gilt vor al­lem ei­nes: Nie­mals ver­su­chen, das Klei­dungs­stück durch Run­ter­rol­len am Kör­per aus­zu­zie­hen, denn es wird da­durch wie ein Gum­mi­band ein­fach nur en­ger. Am bes­ten springt man un­ter die Du­sche, denn Feuch­tig­keit macht das Ma­te­ri­al rut­schig.

No drinks

Wer im knal­len­gen La­tex-dress fei­ern will, soll­te die Fin­ger von Al­ko­hol las­sen! Denn der kur­belt den Stoff­wech­sel und die Wär­me­pro­duk­ti­on in dem schweiß­trei­ben­den Ma­te­ri­al an – und das kann schnell zu Kreis­lauf­pro­ble­men und De­hy­drie­rung füh­ren.

Vor­sicht Bei Schmuck

La­tex ist nicht nur sehr emp­find­lich – die Klei­dung be­steht meist auch nur aus ei­ner knapp 0,4 Mil­li­me­ter di­cken Ma­te­ri­al­schicht. Des­halb soll­te man auf Schmuck und lan­ge Fin­ger­nä­gel ver­zich­ten. Auch Hand­ta­schen mit Kett­chen oder Nie­ten sind ta­bu, da­mit der Stoff nicht ka­putt­geht.

let it Shi­ne!

Nicht nur beim An­zie­hen kann ei­ne or­dent­li­che Por­ti­on Öl, Gleit- oder Si­li­kon­gel wah­re Wun­der be­wir­ken – auch zur Ma­te­ri­al-pfle­ge eig­nen sich die Pro­duk­te. So­bald das Kleid an­ge­zo­gen ist, ein­fach den Stoff noch mal von au­ßen ein­mas­sie­ren und ihn so zum Glän­zen brin­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.