da­nie­la kat­zen­ber­ger

Lie­bes-schock! Ist kurz nach der Hoch­zeit zwi­schen ihr und Ehe­mann Lu­cas Cor­da­lis schon wie­der al­les aus?

In Touch (Germany) - - Inhalt - (IM)

Ei­gent­lich müss­ten Da­nie­la Kat­zen­ber­ger und ihr Gat­te Lu­cas Cor­da­lis ge­ra­de auf Wol­ke sie­ben schwe­ben. Doch nur zwei Wo­chen nach ih­rer gro­ßen Tv-hoch­zeit ist statt Flit­ter­wo­chen-fee­ling of­fen­bar mie­se Stim­mung an­ge­sagt, wie ak­tu­el­le Bil­der der bei­den be­wei­sen. Auf dem Weg zum Tanz­trai­ning für die neue RTL-SHOW „Dan­ce Dan­ce Dan­ce“wirk­ten die bei­den su­per-schlecht ge­launt. „Als sie an­ka­men, ist Da­nie­la ein­fach aus dem Au­to ge­stie­gen und los­ge­stürmt, oh­ne auf Lu­cas zu war­ten“, be­rich­tet ein Au­gen­zeu­ge ge­gen­über In­touch. Ver­lieb­te Bli­cke und zärt­li­che Ges­ten? Fehl­an­zei­ge! „Sie ha­ben sich nicht an­ge­se­hen und auch kein Wort mit­ein­an­der ge­spro­chen“, so der Be­ob­ach­ter wei­ter. Was ist da nur los? Glaubt man dem Um­feld des Paa­res, sol­len sie sich in letz­ter Zeit vor al­lem we­gen ei­nes The­mas strei­ten: Nach­wuchs. Wäh­rend Da­nie­la seit der Ge­burt ih­rer Toch­ter So­phia vor rund zehn Mo­na­ten to­tal hap­py mit ih­rer klei­nen Fa­mi­lie ist, möch­te Lu­cas un­be­dingt noch mehr Kin­der: „Wenn es nach ihm gin­ge, wä­re ich ver­mut­lich schon mit dem drit­ten Kind schwan­ger“, klagt Da­nie­la. Für die Blon­di­ne of­fen­bar ab­so­lut aus­ge­schlos­sen, wie ih­re Mut­ter Iris Klein weiß: „So­phia wird zu 100 Pro­zent ein Ein­zel­kind blei­ben“, schreibt sie auf ih­rer Face­book-sei­te. Ei­ne kla­re An­sa­ge! Stellt sich die Fra­ge, ob die Ehe von Da­nie­la und Lu­cas bei die­sen un­ter­schied­li­chen Zu­kunfts­plä­nen über­haupt funk­tio­nie­ren kann. Ins­be­son­de­re da es nicht so klingt, als wür­de Da­nie­la ih­re Mei­nung in punc­to Kin­der­pla­nung noch ein­mal än­dern. Denn auch wenn sie das Ma­ma­sein in vol­len Zü­gen ge­nießt, gibt sie zu, dass Töch­ter­chen So­phia ei­ne enor­me Be­las­tungs­pro­be für die Be­zie­hung ist: „Das Kind ist na­tür­lich im­mer die Num­mer eins. Da blei­ben an­de­re Sa­chen auf der Stre­cke. Ins Ki­no oder es­sen ge­hen. Wenn man nicht auf­passt, ver­liert man sich als Paar aus den Au­gen.

Das geht schnel­ler, als man denkt“, er­klärt sie im In­touchin­ter­view. Egal ob im Ehe­bett oder in den Flit­ter­wo­chen – Lu­cas will So­phia ein­fach im­mer und über­all da­bei­ha­ben. „Er wä­re am liebs­ten nur noch Pa­pa. Ich wur­de ein­fach er­setzt und aus dem Bett ge­schubst“, so die Kult­blon­di­ne. Klingt ganz so, als set­ze es Da­nie­la zu, dass sie bei ih­rem Liebs­ten nur noch die zwei­te Gei­ge spielt. An­statt nun um sei­ne Part­ne­rin zu kämp­fen und ihr die Angst zu neh­men, igno­riert Lu­cas of­fen­bar Da­nie­las Be­den­ken. „Die Be­zie­hung ist dann halt zu dritt – es ist ei­ne Drei­er­be­zie­hung“, stellt er klar. Es wä­re mehr als ver­ständ­lich, wenn die Kat­ze lang­sam an den Ge­füh­len ih­res Man­nes zwei­felt. Zu­mal in letz­ter Zeit auch noch im In­ter­net über sei­ne Treue spe­ku­liert wird. „An­bren­nen ließ Lu­cas nichts“, schreibt et­wa ein Fan im Netz. Aber auch ein In­si­der be­stä­tigt ge­gen­über In­touch, dass der Sohn von Cos­ta Cor­da­lis ziem­lich wild un­ter­wegs war: „Lu­cas hat schon frü­her al­les mit­ge­nom­men und sei­ne Freun­din, die er wäh­rend der An­fangs­zeit mit Da­nie­la hat­te, wur­de ziem­lich di­rekt ab­ser­viert.“Ob sich Lu­cas seit­her ge­än­dert hat und ob an den Ge­rüch­ten wirk­lich et­was dran ist? Be­wei­se gibt es da­für zu­min­dest nicht. Fakt ist aber: Selbst Lu­cas Ver­flos­se­ne, Jas­min Wa­gner ali­as Sän­ge­rin Blüm­chen glaubt, dass ihr Ex ger­ne fremd­flir­tet. „Ich kann mir vor­stel­len, dass es da am En­de an­de­re gab“, ver­mu­te­te sie nach dem Lie­be­saus. Des­halb ist Da­nie­la mitt­ler­wei­le to­tal ver­un­si­chert – und hält ei­nen Sei­ten­sprung nicht für aus­ge­schlos­sen. „Als ich noch schwan­ger war, wur­den wir ge­fragt, na ja, es gibt ei­ne Sta­tis­tik, dass die meis­ten Män­ner in den ers­ten zwei Jah­ren fremd­ge­hen, ob ich mir vor­stel­len könn­te, dass uns das auch pas­siert. Und ich hab ge­sagt: ‚Ne, nie und nim­mer‘… Aber es än­dert sich doch sehr, sehr viel“, er­klärt sie ge­ra­de in ei­nem In­ter­view. Bei Da­nie­las Wor­ten hat man fast das Ge­fühl, als hät­te sie schon ei­nen Plan für ei­ne mög­li­che Tren­nung. Im­mer­hin dach­te sie schon vor dem Ja­wort mit ih­rem Lu­cas an ein Lie­bes-aus und woll­te sich un­be­dingt ver­trag­lich ab­si­chern. „Man weiß doch nie, was pas­siert. Mei­ne Mut­ter war vier­mal ver­hei­ra­tet. Durch sie ha­be ich ge­se­hen, wie schnell es vor­bei sein kann. Zu­dem weiß ich auch, wie es ist, arm zu sein. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren ha­be ich mir so viel auf­ge­baut, das möch­te ich be­hal­ten“, recht­fer­tigt sich Da­nie­la. Mit ei­nem Ehe­ver­trag woll­te sie re­geln, dass sie – im Fal­le ei­ner Schei­dung – ihr Ver­mö­gen be­hält und kei­ne Un­sum­men Un­ter­halt an ih­ren we­ni­ger ver­mö­gen­den Mann Lu­cas zah­len muss. „Ich möch­te nicht, dass es mir nach­her so geht wie Chris­ti­ne Neu­bau­er. Die ist doch das bes­te Bei­spiel. Die muss nun su­per-viel Un­ter­halt an ih­ren Ex zah­len“, so die un­ro­man­ti­sche Er­klä­rung des Fern­seh­stars. Nicht das Ein­zi­ge, was ein ko­mi­sches Licht auf die Be­zie­hung wirft, denn Da­nie­la will auch räum­lich Ab­stand von ih­rem Mann! „Ich möch­te mir mein eigenes Haus kau­fen – oh­ne Lu­cas“, stellt sie klar.

Er starrt auf sein Han­dy, sie sitzt ihm schein­bar schwei­gend ge­gen­über: „Es war Da­nie­la deut­lich ins Ge­sicht ge­schrie­ben, wie ge­nervt sie war“, be­rich­tet der Be­ob­ach­ter. Und tschüss! Da­nie­la hat of­fen­bar kei­ne Bock meh dar­auf, igno­riert zu wer­de und stapf da­von.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.