„The voice“-star chris­ti­na grim­mie

Die New­co­me­rin wur­de bru­tal er­mor­det

In Touch (Germany) - - Inhalt - (JT)

Sie schreibt aus­ge­las­sen Au­to­gram­me und um­armt ih­re Fans – bis plötz­lich ei­ner von ih­nen ei­ne Waf­fe zieht und „The Voice“-star Chris­ti­na Grim­mie mehr­fach in den Kopf schießt! An­schlie­ßend tö­tet er sich selbst. Was sich nach dem letz­ten Kon­zert der „Must Be Lo­ve“-sän­ge­rin im „The Pla­za Li­ve“in Or­lan­do er­eig­net hat, klingt wie ein schreck­li­cher Alb­traum. Denn der Tä­ter Ke­vin Ja­mes Loibl hat es ge­schafft, sich völ­lig un­be­merkt mit ei­ner Waf­fe am Kör­per un­ter die Fan-men­ge zu mi­schen und zur Au­to­gramm­stun­de di­rekt vor die Cas­ting­show-kan­di­da­tin zu stel­len. „Chris­ti­na woll­te ihn noch mit ei­ner Umar­mung be­grü­ßen“, be­rich­tet ei­ne Au­gen­zeu­gin. „Er wirk­te schon ein we­nig ner­vös, aber ei­gent­lich sah er aus wie je­der an­de­re auch.“Das Mo­tiv des 27-Jäh­ri­gen ist bis­her un­klar. Fakt ist aber, dass Chris­ti­na ihr All­tag als Te­e­nie-star un­ter Mil­lio­nen von frem­den Fans zum Ver­häng­nis ge­wor­den ist. Seit ih­rer Dritt­plat­zie­rung in der sechs­ten Staf­fel der Us-ver­si­on von „The Voice“ging Chris­ti­nas Kar­rie­re steil berg­auf – sie wur­de so­gar von Ri­car­do Go­mez, Va­ter von Us-me­ga-star Se­le­na Go­mez, ge­ma­nagt. Klar, dass der Schock vor al­lem bei Se­le­na tief sitzt. „Mein Herz ist ge­bro­chen. Ich ver­mis­se dich“, schreibt sie auf Twit­ter. Und auch Chris­ti­nas ehe­ma­li­ger „The Voice“-coach Adam Le­vi­ne be­kun­de­te öf­fent­lich sei­ne Trauer: „Wir sind durch ih­ren Tod ab­so­lut am Bo­den zer­stört und un­tröst­lich.“Ob sich nach die­sem Vor­fall auch deut­sche Stars ver­mehrt Sor­gen um ih­re Si­cher­heit ma­chen müs­sen? Mög­lich. „So et­was kann man lei­der nie aus­schlie­ßen. Es kann über­all mal ein Psy­cho­path lau­ern“, warnt Pro­mi-bo­dy­guard Pe­ter Alt­hof. Auch die deut­sche „The Voice of Ger­ma­ny“-sie­ge­rin Char­ley Ann Schmutz­ler ist nach der schreck­li­chen Tat mul­mig zu­mu­te: „Als ich da­von ge­hört ha­be, war ich sehr ge­schockt“, ver­rät sie ge­gen­über In­touch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.