Schmeißt sie ihn jetzt raus?

Schluss mit den De­mü­ti­gun­gen: Ob­wohl Mi­la wie­der schwan­ger ist, droht ih­re Lie­be zu zer­bre­chen

In Touch (Germany) - - Vorderseite - (LE)

Ei­gent­lich müss­te Mi­la Ku­nis ge­ra­de der glück­lichs­te Mensch der Welt sein. Denn knapp zwei Jah­re nach der Ge­burt von Töch­ter­chen Wyatt er­war­tet sie ge­mein­sam mit Ehe­mann Ash­ton Kut­cher ihr zwei­tes Kind. „Ja, sie be­kom­men ein wei­te­res Ba­by“, ließ das Paar ge­ra­de erst über sei­nen Spre­cher ver­kün­den. Doch der Zeit­punkt für die er­freu­li­che Nach­richt könn­te nicht un­güns­ti­ger sein! Seit Wo­chen schon sind die bei­den Hol­ly­wood-stars nur noch am Strei­ten. „Es herrscht rich­tig di­cke Luft“, weiß auch ein Freund des Paa­res. „Sie re­den kaum noch mit­ein­an­der.“Vor Kur­zem knall­te es so zwi­schen Mi­la und Ash­ton, dass er wü­tend aus der ge­mein­sa­men Vil­la stürm­te und die Nacht in ei­nem Ho­tel in L.A. ver­brach­te. Klingt fast so, als hät­te die Schau­spie­le­rin ih­ren Mann raus­ge­schmis­sen! Wo­rum es in dem Streit ge­nau ging, ist al­ler­dings nicht be­kannt. Doch ei­nes steht fest: Be­son­ders gut steht es nicht um ih­re Ehe – zu­mal die bei­den noch nicht ein­mal ih­ren ers­ten Hoch­zeits­tag ge­fei­ert ha­ben! Vor al­lem Ash­tons Fremd­flirts sind ei­ne gro­ße Be­las­tung für die Be­zie­hung. Zu­letzt tur­tel­te er so­gar mit dem La­ti­na-mo­del Na­ta­lie Pé­rez, wäh­rend Mi­la zu Hau­se die klei­ne Wyatt hü­te­te. Kein Wun­der, dass die jun­ge Mut­ter ih­rem Gat­ten nicht mehr über den Weg traut! „Das Ver­trau­ens­ver­hält­nis zwi­schen den bei­den ist nicht das bes­te. Mi­la hat stän­dig Angst, Ash­ton könn­te sie mit ei­ner an­de­ren Frau be­trü­gen“, so ei­ne Freun­din der Schau­spie­le­rin. Doch das ist nicht Mi­las ein­zi­ges Pro­blem. Die wer­den­de Mut­ter fühlt sich näm­lich im Fa­mi­li­en-all­tag von ih­rem Liebs­ten to­tal im Stich ge­las­sen! Win­deln wech­seln, auf­räu­men, Schlaf­lie­der sin­gen – das bleibt al­les an Mi­la hän­gen. „Ash­ton will nicht, dass sie ei­ne Nan­ny an­stel­len. Aber er selbst ist auch oft nicht zu Hau­se. Er macht nur noch sein Ding“, so die Freun­din wei­ter. „Manch­mal hat man das Ge­fühl, als wür­de sich Ash­ton kaum für sei­ne Fa­mi­lie in­ter­es­sie­ren.“Für Mi­la ein ab­so­lu­tes No-go! Denn ei­gent­lich hat­ten sie und Ash­ton ver­ein­bart, sich ge­mein­sam um ih­re Fa­mi­lie zu küm­mern – und dar­auf hat­te sie sich ver­las­sen.

„Als wir uns da­zu ent­schie­den, ei­ne Fa­mi­lie zu grün­den, wuss­te ich, dass wir be­reit sind, nicht län­ger ego­is­tisch zu sein – oder zu­min­dest den Pro­zess da­hin ein­lei­ten“, so die ge­bür­ti­ge Ukrai­ne­rin. Doch die­se Ver­ein­ba­rung scheint Ash­ton völ­lig ver­ges­sen zu ha­ben. An­statt sei­ne schwan­ge­re Frau zu un­ter­stüt­zen, fährt der „Two and a Half Men“-star sei­ne Ego­tour: Ne­ben aus­schwei­fen­den Par­tys mit Kol­le­ge Dan­ny Mas­ter­son stürzt sich der 38-Jäh­ri­ge vor al­lem in die Ar­beit. So pro­mo­tet Ash­ton mo­men­tan fast pau­sen­los sei­ne neue Net­flix­se­rie „The Ranch“. Au­ßer­dem ist er an vie­len Start-up-fir­men im Di­gi­tal-be­reich be­tei­ligt, sitzt des­halb stän­dig in ir­gend­wel­chen Ge­schäfts­mee­tings. Zeit für sei­ne klei­ne Fa­mi­lie bleibt da kaum. Für Mi­la ei­ne schwie­ri­ge Si­tua­ti­on. Und die wird durch ein zwei­tes Kind nicht ein­fa­cher. „Ash­ton ist ein­fach nicht mehr der Mann, in den sie sich mal ver­liebt hat“, ge­steht Mi­las Freun­din. „Sie dach­te, sie wä­ren ein Team. Aber jetzt steht sie meis­tens al­lein da. In un­se­rem Freun­des­kreis wür­de es nie­man­den ver­wun­dern, wenn Mi­la trotz der Schwan­ger­schaft ih­re Kon­se­quen­zen zieht und ihn end­gül­tig vor die Tür setzt.“

Ash­ton kut­cher Mi­la ku­nis

Wyatt (1) Ge­nerv­te Bli­cke! Laut Freun­den soll das Paar seit Wo­chen nicht mehr nor­mal mit­ein­an­der re­den: „Sie strei­ten nur noch. Mi­la hat die Na­se ge­stri­chen voll von Ash­tons Ego­is­mus.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.