Auch das be­las­tet die Be­zie­hung

In Touch (Germany) - - Zoff Der Woche - (IM)

„Oh ja! Be­son­ders in der Zeit nach der Ge­burt, als Ales­si­os Le­ben in Ge­fahr war, ha­ben die Leu­te furcht­ba­re Din­ge ge­schrie­ben. Ei­ner mein­te zum Bei­spiel: ‚Das Kind ist be­hin­dert zur Welt ge­kom­men, weil sei­ne El­tern be­hin­dert sind‘“, ver­riet Pie­tro in ei­nem In­touch-in­ter­view. „Ich schwö­re euch, ich weiß nicht, was pas­siert wä­re, wenn ich die­sem Ty­pen tat­säch­lich mal be­geg­net wä­re…“, so der auf­ge­brach­te Va­ter da­mals. Jetzt wie­der im Netz be­lei­digt zu wer­den, dürf­te ihn er­neut wü­tend ma­chen. Auch Sa­rah lei­det sehr un­ter der Si­tua­ti­on, wie sie In­touch ge­steht: „Sol­che Be­lei­di­gun­gen sind nur schwer zu er­tra­gen“, klagt sie. Im Netz re­agie­ren Sa­rah und Pie­tro mitt­ler­wei­le selbst mit wü­ten­den Kom­men­ta­ren auf ih­re Ha­ter. „Dar­an sieht man, wie sehr die Ner­ven bei ih­nen blank lie­gen“, ver­rät ein Be­kann­ter des Paa­res. „Frü­her wa­ren sie im­mer to­tal lo­cker. Kri­tik von au­ßen lie­ßen sie ein­fach an sich ab­pral­len. Doch mitt­ler­wei­le sind sie oft schnell ge­reizt.“Und das wirkt sich of­fen­bar auch auf die Be­zie­hung der bei­den aus. Denn zwi­schen den bei­den soll es auf­fäl­lig häu­fig Zoff ge­ben. „Pie­tro und ich strei­ten uns ein­fach voll oft“, gibt auch Sa­rah zu. Gera­de erst sorg­te Sa­rahs ehe­ma­li­ger „Let’s Dan­ce“-tanz­part­ner Ro­bert Beitsch für Fu­ro­re, weil er auch nach dem Fi­na­le noch ge­mein­sa­me Fo­tos von sich und der hüb­schen Brü­net­ten pos­te­te. Für Pie­tro si­cher ein No-go! Im­mer­hin be­ton­te sei­ne Gat­tin schon ein­mal: „Wir sind bei­de ei­fer­süch­tig. Pie­tro will dau­ernd wis­sen, was ich ma­che und wer da­bei ist.“Aber auch sonst scheint das Paar gera­de nicht an ei­nem Strang zu zie­hen. Vor al­lem, was die ge­mein­sa­me Fa­mi­li­en­pla­nung an­geht. Wäh­rend Pie­tro näm­lich noch je­de Men­ge Nach­wuchs möch­te, scheint es Sa­rah nicht all­zu ei­lig mit wei­te­ren Kin­dern zu ha­ben. Nicht nur, weil sie im­mer noch ge­gen ih­re Af­ter-ba­by­p­fun­de kämpft, son­dern auch, weil ei­ne grö­ße­re Fa­mi­lie mo­men­tan nicht gut zu ih­ren Kar­rie­re­plä­nen pas­sen wür­de. „Wir ha­ben doch schon eins“, so ih­re Re­ak­ti­on auf Pie­tros Drän­gen, ein zwei­tes Ba­by in An­griff zu neh­men. Klingt nicht gera­de so, als wür­de das Paar in nächs­ter Zeit zur Ru­he kom­men kön­nen!

Bei Sa­rah scheint sich mo­men­tan al­les nur noch ums Ab­neh­men zu dre­hen. Gera­de pos­te­te sie sich mit ei­nem Pro­te­in­pul­ver, das als Ap­pe­tit­züg­ler gilt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.