Komm, lass uns ab­hän­gen!

den All­tags­stress – Ae­ri­al Yo­ga ist per­fekt für al­le, die Hän­ge­mat­ten-fee­ling im Sport­stu­dio hin­ter sich las­sen wol­len …

In Touch (Germany) - - #MostWanted -

Son­nen­gruß mal an­ders: Stars wie Schau­spie­le­rin Ru­mer Wil­lis oder Mo­del Ka­te Up­ton schwö­ren to­tal auf Ae­ri­al Yo­ga. Da­bei hängt oder sitzt man in ei­nem tra­pez­för­mi­gen Ly­cra-tuch, das von der De­cke bau­melt, und dreht sich von dort aus in Heu­schre­cke, Tau­be oder an­de­re Yo­ga­übun­gen. Der gro­ße Vor­teil: Hän­gend kann man sein Kör­per­ge­wicht ein­fach ab­ge­ben und sich bes­ser auf die Deh­nun­gen ein­las­sen. Au­ßer­dem wird die Wir­bel­säu­le ent­las­tet, der Rü­cken ent­spannt, und man fühlt sich ge­bor­gen wie in ei­nem Ko­kon. Sport­stu­di­os wie die Kai­fu-lodge in Ham­burg, das Aspria in Ber­lin oder das Alo­ha Ma­na in Mün­chen bie­ten ent­spre­chen­de Kur­se an (90 Mi­nu­ten ab 40 Eu­ro pro Person, für Stu­dio-mit­glie­der meis­tens in­klu­si­ve).

Beim ae­ri­al yo­ga (auch an­ti Gra­vi­ty yo­ga ge­nannt) schwebt man in ei­nem tuch rund 120 zen­ti­me­ter über dem Bo­den.

troi­an Bel­li­sa­rio (30) die „Pret­ty Litt­le Li­ars“-be­au­ty ist eben­falls ein gro­ßer Fan des yo­ga-trends. ru­mer wil­lis (27) und auch ru­mer ist to­tal be­geis­tert: „Man kann su­per ent­span­nen und wird trotz­dem fit“, meint sie.

sa­rah hy­land (25) „ich glau­be, ich kann bald beim zir­kus an­fan­gen“, schwärmt „Mo­dern Fa­mi­ly“star Sa­rah.

ka­te up­ton (24) 08/15-yo­ga? Viel zu lang­wei­lig! Mo­del Ka­te hängt lie­ber in den Sei­len, äh, in den tü­chern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.