er steckt hin­ter den hor­ror-out­fits

Ein Fall für die Fa­shion­po­li­zei! Die Sän­ge­rin ist in Sa­chen Mo­de ein­deu­tig falsch be­ra­ten …

In Touch (Germany) - - Fashion - (KB)

Spieg­lein, Spieg­lein an der Wand – wer hat das gru­se­ligs­te Out­fit im gan­zen Land? De­fi­ni­tiv Ri­han­na! In der letz­ten Zeit über­rascht die Pop-prin­zes­sin näm­lich fast täg­lich mit ei­ner neu­en Sty­ling-sün­de. Mal schleicht sie im düs­te­ren Ba­de­man­tel in­klu­si­ve „Men in Black“-bril­le durch New York, dann bum­melt sie im quietsch­grü­nen Bal­le­ri­na-dress durch die Ge­schäf­te oder taucht im asia­tisch an­ge­hauch­ten Jog­ger bei ih­rem Plat­ten­la­bel Roc Na­ti­on auf. Für Fa­shion-fans der ab­so­lu­te Hor­ror! So rich­tig da­für kann die Sän­ge­rin aber trotz­dem nichts. Denn hin­ter ih­ren ver­rück­ten Looks steckt ihr lang­jäh­ri­ger Sty­list Mel Ot­ten­berg. Der „Mo­de-ex­per­te“klei­det Ri­han­na schon seit rund fünf Jah­ren ein und ge­nießt die Zu­sam­men­ar­beit mit der 28-Jäh­ri­gen: „Ih­re Lie­be zur Mo­de, die Art, wie sie Fa­shion nutzt, um sich krea­tiv aus­zu­drü­cken, ist über die Jah­re nur noch mehr ge­wach­sen. Ri­han­na hat ab­so­lut kei­ne Angst vor neu­en, ge­wag­te­ren Out­fits“, schwärmt Mel. Nur bei den ganz aus­ge­fal­le­nen Kom­bi­na­tio­nen muss er ab und zu Über­zeu­gungs­ar­beit leis­ten, aber selbst das ist kein Pro­blem. „Ich sa­ge im­mer: ,Trag das, und es wird dein Mo­ment sein!‘“, er­klärt der Sty­list. Vi­el­leicht ist es aber auch höchs­te Zeit, den mo­di­schen Be­ra­ter zu wech­seln …

Mel Ot­ten­berg Be­reits seit 2011 klei­det der Sty­list Ri­han­na ein. „Mit ihr zu ar­bei­ten, ist so er­fül­lend“, schwärmt er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.