Hair der Rin­ge

Pier­cings mal ganz an­ders: Den sty­lis­hen Kör­per­schmuck trägt man neu­er­dings in den Haa­ren

In Touch (Germany) - - Most Wanted -

Ich lass mir dann mal ein Haar-pier­cing ste­chen! Klingt erst mal un­ge­wöhn­lich – ist aber der neueste Schrei un­ter Hob­by-sty­lis­tin­nen. Statt im Bauch­na­bel oder in der Na­se trägt man die sil­ber­nen Rin­ge jetzt näm­lich in der Mäh­ne! Pop­sän­ge­rin Aria­na Gran­de und „The Voice“-ju­ro­rin Chris­ti­na Agui­le­ra sind be­reits gro­ße Fans der so­ge­nann­ten Hair Rings. Aber auch bei Ins­ta­gra­mu­sern ist der coo­le Trend be­reits an­ge­kom­men! Und das Gan­ze ist auch noch to­tal leicht nach­zu­ma­chen: Die Schmuck­stü­cke ein­fach via Ba­s­tel­zan­ge mit ei­nem klei­nem Bie­ge­ring (20 Stück ab 1,90 Eu­ro, ama­zon.de) ver­se­hen, die Haa­re nach Be­lie­ben fri­sie­ren und am En­de den Schmuck wie bei ei­nem Schlüs­sel­an­hän­ger in die Zöp­fe ein­fä­deln. Ta­ta­tataaaa – fer­tig ist der neue It-look!

hol­ly­wood­stars wie sän­ge­rin Aria­na gran­de („in­to You“) oder ih­re kol­le­gin chris­ti­na Agui­le­ra ha­ben den haar­pier­cing­trend längst für sich ent­deckt. und auch die ins­ta­gram-com­mu­ni­ty liebt es, ih­re wer­ke un­ter dem hash­tag #hair­rings hoch­zu­la­den. An­lei­tung ge­fäl­lig? Youtu­be­rin „ka­nav­ral11“er­klärt in nur zwei­ein­halb Mi­nu­ten, wie sich die hüb­schen rin­ge am bes­ten ins haar ein­ar­bei­ten las­sen. ein­fach die­sen co­de mit der „Qr co­de scan­ner“-app (für ios und An­dro­id kos­ten­los) ein­le­sen, ab­spie­len, los­le­gen!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.