Ma­ger-schock! Das Mo­del ist dün­ner denn je

Weil sich das Mo­del un­ter Druck ge­setzt fühlt, nimmt sie im­mer wei­ter ab

In Touch (Germany) - - News - (IM)

Das kann doch nicht ge­sund sein! Vic­to­ria’s-se­cret­be­au­ty Gi­gi Ha­did prä­sen­tier­te sich jetzt in New York mit su­per-dür­rer Xxs-tail­le: Ge­ra­de ein­mal 59 Zen­ti­me­ter be­trägt der Um­fang ih­rer schma­len Kör­per­mit­te. Un­fass­bar! Denn laut der Waist-to-height Ra­tio, al­so dem of­fi­zi­el­len Rech­ner für das Tail­le-zu-grö­ße-ver­hält­nis, müss­te Gi­gi bei ih­rer Kör­per­grö­ße von 1,79 Me­tern min­des­tens ei­nen Tail­len-um­fang von 75 Zen­ti­me­tern auf­wei­sen, um aus me­di­zi­ni­scher Sicht nicht als un­ter­ernährt zu gel­ten. Den­noch hun­gert die 21-Jäh­ri­ge im­mer wei­ter – aus Angst, im har­ten Mo­del­busi­ness un­ter­zu­ge­hen. „Je­der ist von dem Druck be­trof­fen, den es mit sich bringt, wenn man in die­ser Bran­che ar­bei­tet. Ich wür­de nie sa­gen, dass es mich nicht be­trifft“, er­klärt sie. Um mit den an­de­ren Lauf­steg­schön­hei­ten aus Pa­ris, Mai­land und New York mit­hal­ten zu kön­nen, ach­tet die Blon­di­ne des­halb auch streng auf ih­re Er­näh­rung und quält sich täg­lich im Fit­ness-stu­dio – 30 Mi­nu­ten Bo­xen und 240 Crun­ches in­klu­si­ve! „Ich lie­be es ein­fach, mich aus­zu­powern. Selbst wenn ich mal kei­ne Lust auf Sport ha­be, ver­su­che ich mich dar­an zu er­in­nern, wie gut ich mich nach dem Work­out im­mer füh­le“, er­klärt Gi­gi. Dass ih­re schwin­den­den Kur­ven über­haupt nichts mehr mit ei­nem aus­ge­wo­ge­nen Le­bens­stil zu tun ha­ben, will die Stil-iko­ne aber nicht ein­se­hen. „Ich mag mei­nen Kör­per und bin stolz auf mei­ne Fi­gur“, be­haup­tet sie. „Ich will ein­fach ein ge­sun­des Vor­bild für an­de­re Mäd­chen sein und las­se mich auch nicht da­von ab­brin­gen!“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.