Bu­sen-batt­le

Bo­dy-batt­le: Bei „Adam sucht Eva“ge­hen die Nackt-pro­mis auf­ein­an­der los

In Touch (Germany) - - Inhalt - (BM/RS)

Sarah Jo­el­le Jahnel hat „Adam sucht Eva“-kon­kur­ren­tin Ja­ni­na Yous­se­fi­an den Krieg er­klärt.

Spieg­lein, Spieg­lein an der Wand – wer ist die schöns­te Nackt­schne­cke im gan­zen Land? Ab 1. Ok­to­ber sol­len sich sie­ben Pro­mis in der frei­zü­gi­gen Kup­pel-show „Adam sucht Eva“auf ei­ner Ka­ri­bik-in­sel neu ver­lie­ben – ganz oh­ne Klei­dung, ver­steht sich. Das sorgt na­tür­lich für je­de Men­ge Dis­kus­si­ons­stoff! Schon im Vor­feld gibt es zwi­schen zwei Vip-la­dys ei­nen hand­fes­ten Bu­sen-zoff. Denn we­der „Pro­mi Big Bro­ther“-star Ja­ni­na Yous­se­fi­an noch „Dsds“-stern­chen Sarah Jo­el­le Jahnel las­sen in Sa­chen Fleisch­be­schau ein gu­tes Haar an der

an­de­ren. „Als ich die Fo­tos von Sarah Jo­el­le ge­se­hen ha­be, muss­te ich la­chen“, ver­rät Ja­ni­na ge­gen­über Intouch. „Die woll­te mit lan­gen Ex­ten­si­ons ih­re Pro­blem­zo­nen ver­ste­cken. Die soll­te bes­ser mal ih­ren Arsch hoch­krie­gen und et­was mehr Sport ma­chen.“Autsch! Klar, dass Sarah Jo­el­le so ei­nen Ver­bal-an­griff nicht auf sich sit­zen lässt: „Ja­ni­na kann la­chen, so viel sie will. Sie weiß wahr­schein­lich gar nicht mehr, wie oft sie sich hat ope­rie­ren las­sen. Ich ha­be nichts ma­chen las­sen an mir. Je­mand, der sich sei­nen Kör­per ge­kauft hat, soll­te nicht bei an­de­ren über Pro­blem­zo­nen ab­läs­tern. Das ist cha­rak­ter­schwach“, gif­tet die Sän­ge­rin zu­rück. Bu­sen­freun­din­nen wer­den die bei­den si­cher nicht mehr…

Die ge­bür­ti­ge Ira­ne­rin geizt bei „Adam sucht Eva“nicht mit ih­ren Rei­zen – sehr zum Leid ih­rer Mit­strei­te­rin Sarah Jo­el­le. ja­ni­na yous­se­fi­an (33) „net­ter Ver­such, mit lan­gen Ex­ten­si­ons ih­re Ma­kel zu über­de­cken. klappt nur nicht.“Ja­ni­na Yous­se­fi­an

sarah jo­el­le jahnel (27) Soll das ein flie­gen­der Kra­nich sein? Ge­nau wie Ja­ni­na setzt sich das „Dsds“stern­chen ge­konnt in Sze­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.