Die De­si­gne­rin be­trinkt sich aus Frust

Die De­si­gne­rin be­trank sich aus Frust, weil ih­re Fa­shion-show to­tal aus dem Ru­der lief

In Touch (Germany) - - Inhalt - (KB)

Huch, hat da et­wa je­mand zu tief ins Glas ge­schaut? Als Vic­to­ria Beck­ham die Af­ter-show-par­ty ih­rer Mo­den­schau in New York ver­ließ, muss­te die Stil-iko­ne von ih­rem Sohn Brook­lyn ge­stützt wer­den. Ein Au­gen­zeu­ge be­rich­tet: „Vic­to­ria tor­kel­te, als sie vom Re­stau­rant zum Au­to ging. Brook­lyn eil­te ihr so­fort zur Hil­fe und hielt sie fest.“Doch war­um ließ die sonst so be­herrsch­te De­si­gne­rin sich plötz­lich so ge­hen? Der Grund soll ih­re ver­patz­te Mo­den­schau ge­we­sen sein. Ei­gent­lich hat­te Vic­to­ria näm­lich ein di­ckes Lob für ih­re Früh­jahr/som­merKol­lek­ti­on 2017 er­war­tet, doch statt­des­sen ha­gel­te es je­de Men­ge Kri­tik für ih­re ex­trem ab­ge­ma­ger­ten Mo­dels. Mit Tail­len­um­fän­gen um die 60 Zen­ti­me­ter ha­ben die Cat­walk-new­co­me­rin­nen wie Jes­sie Blo­e­men­da­al oder On­dria Har­din näm­lich den Kör­per­bau von acht­jäh­ri­gen Mäd­chen! Kein Wun­der, dass bei die­sem An­blick so­fort die Dis­kus­si­on um Ma­ger­sucht und Buli­mie laut wur­de. Dass die Mo­dels auf den Fa­shion Weeks su­per-dünn sein müs­sen, ist zwar nichts Neu­es. Aber ge­ra­de Vic­to­ria scheint we­gen ih­res Pro­mi-sta­tus bei der Ma­ger-kri­tik be­son­ders im Vor­der­grund zu ste­hen. Schließ­lich ist sie selbst be­kannt da­für, pe­ni­bel auf ih­ren Bo­dy zu ach­ten. Vor lau­ter Ma­ger-kri­tik ge­riet Vic­to­ri­as Kol­lek­ti­on völ­lig in den Hin­ter­grund. Der Hor­ror für die 42-Jäh­ri­ge! Zu­vor hat­te sie sich näm­lich so dar­auf ge­freut, ih­re neu­en Klei­der vor­zu­stel­len. „Ich bin je­des Mal so ner­vös“, ge­steht Vic­to­ria. Kein Wun­der al­so, dass da das ei­ne oder an­de­re Frust-gläs­chen schnell mal zu Kopf stei­gen kann…

Brook­lyn Beck­ham (17)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.