Hin­ter den Ku­lis­sen

Star-de­si­gner Mar­cell von Ber­lin hat sich Topmodel Ste­fa­nie Gie­sin­ger für die Pro­duk­ti­on sei­nes neu­en Look­books aus­ge­sucht. In­touch war li­ve da­bei und hat die zwei zum The­ma Mo­de und zu ih­rer en­gen Freund­schaft be­fragt …

In Touch (Germany) - - Life & Style -

Er­zählt doch mal, wie habt ihr bei­den euch ken­nen­ge­lernt?

Mar­cell: Ich ha­be Ste­fa­nie di­rekt nach ih­rem Er­folg als Ge­win­ne­rin von „GNTM“ken­nen­ge­lernt. Ste­fa­nie: Stimmt. Ich brauch­te drin­gend was zum An­zie­hen für ei­ne Tv-show, und mir wur­de Mar­cell emp­foh­len. Seit ich das ers­te Mal bei ihm im Show­room war, sind wir un­zer­trenn­lich! Mar­cell: Ja! Sie hat den Look von Mar­cell von Ber­lin ein­fach so­fort ver­stan­den – wir bei­de pas­sen freund­schaft­lich ein­fach gut zu­ein­an­der, und mei­ne Krea­tio­nen be­to­nen ih­re Per­sön­lich­keit und Schön­heit.

Der Be­kannt­heits­grad von Mar­cell von Ber­lin ist in letz­ter Zeit ex­trem ge­stie­gen. Woran liegt das eu­rer Mei­nung nach? Was macht das La­bel so be­son­ders?

Ste­fa­nie: Mar­cells Klei­dungs­stü­cke ha­ben ein­fach ei­nen ein­ma­li­gen Wie­der­er­ken­nungs­wert! Die Kom­bi aus läs­sig und klas­si­schem Chic kann kei­ner so gut um­set­zen – das ist ge­nau der Stil, den auch ich im All­tag am liebs­ten tra­ge. Mar­cell: Mei­ne Mo­de drückt In­di­vi­dua­li­tät und Selbst­be­wusst­sein aus, ist zu­gleich aber auch als Street­style su­per trag­bar, wie man an Ste­fa­nie sieht.

Wie lan­ge dau­ert die Um­set­zung von der ers­ten Idee bis zum fi­na­len Shoo­ting?

Mar­cell: Die Ent­wür­fe be­gin­nen auf dem Mood­board, dann wer­den Skiz­zen ge­macht, die zu tech­ni­schen Zeich­nun­gen her­an­rei­fen. An­schlie­ßend wer­den aus den Schnit­ten die Mus­ter­tei­le – mit mei­nem Pro­fi-team geht das schnell! Ste­fa­nie: Wenn die Stü­cke fer­tig sind, kom­me ich ein paar Ta­ge vor dem Shoo­ting vor­bei und ha­be ein Fit­ting, da­mit am Shoo­ting­tag auch wirk­lich al­les per­fekt sitzt.

Wäh­rend Haa­re und ma­ke-up bei Ste­fa­nie ge­macht wer­den, hält ein Freund ihr das Han­dy ans ohr. un­ten: Von der Skiz­ze bis zur Kla­mot­te än­dern sich nur noch klei­ne De­tails!

Mar­cell von Ber­lin (29) Der De­si­gner legt höchst­per­sön­lich Hand an: Beim Shoo­ting muss al­les per­fekt sit­zen! ste­fa­nie gie­sin­ger (20)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.