Daniela kat­zen­ber­ger

Die Kult-blon­di­ne hat ein Ma­mi-burn-out

In Touch (Germany) - - Inhalt - (JT)

Dunk­le Au­gen­rin­ge, zot­te­li­ge Haa­re und fah­le Haut – auf ei­nem ih­rer neu­es­ten Face­book-fo­tos ist Daniela Kat­zen­ber­ger kaum wie­der­zu­er­ken­nen und wirkt völ­lig über­mü­det! Kein Wun­der, denn seit ih­re Toch­ter So­phia im Au­gust 2015 auf die Welt ge­kom­men ist, hat die Tv-be­au­ty al­le Hän­de voll zu tun. „Mein klei­ner ro­sa We­cker war schon ak­tiv“oder „Der vier­te Zahn hat mir heu­te die Nacht er­schwert“, schreibt sie auf ih­rem In­ter­net­pro­fil und pos­tet sich da­zu völ­lig zer­knautscht aus dem Bett oder mit ei­ner Xxl-tas­se Kaf­fee in der Hand. Doch an­statt sich mal ei­ne Aus­zeit zu gön­nen, bas­telt Daniela ne­ben ih­ren Ma­mi-pflich­ten auch noch flei­ßig an ih­rer Kar­rie­re. Ob­wohl die Dreh­ar­bei­ten für die Tv-show „Dan­ce Dan­ce Dan­ce“ge­ra­de erst en­de­ten, steht sie be­reits wie­der für ih­re ei­ge­ne Rea­li­ty-do­ku vor der Ka­me­ra. Of­fen­bar zu viel für die schö­ne Blon­di­ne! „Ich ha­be Stim­mungs­schwan­kun­gen und flen­ne viel“, klag­te sie erst kürz­lich in ei­nem In­ter­view. Auch Zeit zum Aus­span­nen mit ih­rem Liebs­ten Lu­cas scheint der­zeit nicht drin zu sein. Ob­wohl die bei­den schon An­fang Ju­ni ge­hei­ra­tet ha­ben, wa­ren sie noch im­mer nicht in den Flit­ter­wo­chen. „Wir woll­ten ei­gent­lich im Sommer weg. Lu­cas fin­det je­doch, dass So­phia noch zu klein ist, um sie ei­ne Wo­che bei der Oma zu las­sen. Des­halb ha­ben wir jetzt ei­nen Kom­pro­miss ge­schlos­sen, dass wir im De­zem­ber in den Ur­laub ge­hen – für drei Ta­ge“, sagt sie. Nur drei Ta­ge? Da­bei sehnt sich die Pfäl­ze­rin doch so sehr nach ei­ner Pau­se: „Mo­men­tan ist mir erst mal nach ein biss­chen Ent­span­nung – ich hat­te bis­lang ein wirk­lich er­eig­nis­rei­ches Jahr.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.