Der Rea­li­ty-star und ih­re Schwes­ter Khloé Kar­da­shi­an im ex­klu­si­ven In­ter­view

Im In­ter­view plau­dern die Rea­li­ty-schwes­tern über ih­re wich­tigs­te Re­gel vor der Ka­me­ra, heim­li­che Wün­sche und pro­mi­nen­te Fans …

In Touch (Germany) - - Stars Live - (JT)

Zi­cken-zoff, Trä­nen und Dra­ma – ak­tu­ell sorgt die zwölf­te Staf­fel „Ke­eping Up with the Kar­da­shi­ans“in den USA für je­de Men­ge Wir­bel. Um­so coo­ler, dass die neu­es­ten Fol­gen der Tv-do­ku auch schon bald bei uns zu se­hen sein wer­den (Staf­fel 9 bis 12, mon­tags bis frei­tags, 22.15 Uhr, RTL II YOU). Al­les nur fa­ke? Von we­gen! „Bei uns ist al­les echt. Wir zei­gen uns so, wie wir wirk­lich sind“, stel­len Kim Kar­da­shi­an und ih­re Schwes­ter Khloé im In­ter­view klar.

Wirk­lich? Es gibt gar kein Dreh­buch?

Khloé: Wir sind kei­ne ge­cas­te­ten Freun­de, die drei Mo­na­te in ei­ner Vil­la zu­sam­men­woh­nen, son­dern ei­ne ech­te Fa­mi­lie. Ei­ni­ge Pro­du­zen­ten ver­ges­sen das – des­halb ha­ben wir seit der ers­ten Staf­fel das glei­che Team, das un­ser Le­ben ein­fach nur do­ku­men­tiert. Bei uns gibt es kei­ne Skrip­te, und nie­mand darf sich ein­mi­schen!

Okay, aber wür­det ihr auch manch­mal ger­ne die Zeit zu­rück­dre­hen und wie­der un­be­kannt sein?

Kim: Na­tür­lich ha­ben sich mei­ne Prio­ri­tä­ten ge­än­dert, seit­dem ich Mut­ter bin. Manch­mal wä­re es schön, ein­fach je­den Sonn­tag frei­zu­ha­ben, aber das geht nicht. Trotz­dem wür­de ich un­ser Le­ben ge­gen nichts ein­tau­schen wol­len. Dank un­se­rer Be­rühmt­heit konn­ten wir schon die gan­ze Welt be­rei­sen, das hät­ten wir sonst nie er­lebt.

Was wür­det ihr denn tun, wenn ihr ei­nen Tag lang nicht be­rühmt wärt?

Kim: Ich wür­de ins Ki­no ge­hen. Khloé: Ja, das ha­be ich auch schon seit Jah­ren nicht mehr ge­macht! Aber in un­se­rer Nach­bar­schaft sind wir ja zum Glück sehr ab­ge­schirmt. Ich war ge­ra­de erst in Ru­he mit Kim, Kanye und Rob hi­ken.

Wel­che Mo­men­te, die die gan­ze Welt ge­se­hen hat, be­reut ihr?

Kim: Das sind ei­gent­lich nur

Pa­pa­raz­zi-fo­tos. Ich er­in­ne­re mich an ein Bild, auf dem ich schwan­ger war und wirk­lich schreck­lich fett aus­sah. In sol­chen Mo­men­ten wün­sche ich mir dann auch, ich hät­te mal ei­nen Tag frei­ge­habt.

Auch vie­le Pro­mi­nen­te wie Jen­ni­fer La­wrence lie­ben eu­re Sen­dung.

Kim: Das ist lus­tig! Ges­tern Abend war ich noch in New York und ha­be Jen­ni­fer ge­se­hen und muss­te aber schnell in den Fahr­stuhl. Sie hat durch den gan­zen Flur ge­schrien: „Ich lie­be dei­ne Show!“Wir ha­ben sehr ge­lacht! Ich fin­de es toll, wenn auch Stars auf un­se­re Sen­dung ste­hen. Khloé: Es gibt wirk­lich Leu­te, von de­nen ich nie­mals ge­dacht hät­te, dass sie un­se­re Show gu­cken. Ich bin im­mer wie­der über­rascht, wie vie­le mich ein­fach an­spre­chen, weil sie mich ken­nen.

Kim, du warst in den letz­ten Staf­feln oft in Pa­ris un­ter­wegs. Was ge­fällt dir so an der Stadt?

Kim: Vor al­lem mein Lieb­lings-re­stau­rant „Fer­di“, das ist toll! Die ha­ben die bes­ten Chur­ros über­haupt! Ich ha­be mich in die Stadt ver­liebt, als ich Kanye ein­mal dort be­sucht ha­be. Pa­ris ist wie ein Zu­hau­se für mich. Ich ha­be vie­le Freun­de dort und ken­ne je­des Re­stau­rant. Ich war mitt­ler­wei­le oft dort, und ich lie­be ein­fach al­les.

Wie habt ihr es ge­schafft, dass eu­re Show auch nach all den Jah­ren nicht lang­wei­lig wird?

Khloé: Wir ha­ben ein­fach kei­ne Angst. Wir zei­gen uns sehr ver­letz­lich, und wir ha­ben kei­ne Scheu, das Schö­ne so­wie das Häss­li­che zu zei­gen. Wir prä­sen­tie­ren in je­der Fol­ge 44 Mi­nu­ten un­se­res Le­bens, wie es ist. Wir zei­gen nicht im­mer nur die schöns­ten Sei­ten, und es gibt auch nicht im­mer ein Hap­py End.

Wel­chen Tipp wür­det ihr je­man­dem ge­ben, der zum ers­ten Mal auf den ro­ten Tep­pich geht?

Kim: Wenn du dei­ne schöns­te Sei­te zei­gen willst, mach ei­ne Sau­er­stoff-ge­sichts­be­hand­lung. Ich ha­be ge­hört, das macht fast je­der Pro­mi. Ich ha­be es selbst aus­pro­biert, und es war toll, die Haut strahlt! Khloé: Ich bin ein Rie­sen-fan von Bräu­nungs­du­schen. Die las­sen dich ge­sund und fünf Ki­lo leich­ter aus­se­hen!

„Bräu­nungs­du­schen las­sen dich ge­sund und fünf Ki­lo leich­ter aus­se­hen.“ Khloé Kar­da­shi­an

kourt­ney kar­da­shi­an (37) scott di­sick (33)

kanye west (39)

Rob kar­da­shi­an (29)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.